Willkommen auf der Homepage des
FC Einheit Bad Berka

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 3.ST

Schöndorfer SV   FC Einheit Bad Berka
Schöndorfer SV 3 : 1 FC Einheit Bad Berka
(2 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   3.ST   ::   18.09.2020 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Pascal Block

Gelbe Karten

Fabian Schaft, Felix Billeb, Paul Menger

Gelb-Rote Karten

Paul Menger (76.Minute)

Zuschauer

130

Torfolge

1:0 (24.min) - Schöndorfer SV
2:0 (42.min) - Schöndorfer SV
3:0 (63.min) - Schöndorfer SV
3:1 (67.min) - Pascal Block

Drei Gastgeschenke von Schöndorf eiskalt genutzt

Rückschlag für den FC Einheit Bad Berka: Nach dem 3:0-Derby-Erfolg gegen den FSV Grün-Weiß Blankenhain hat es jetzt eine unnötige 1:3-Niederlage im Freitagsspiel beim Schöndorfer SV gegeben. Individuelle Fehler im Spielaufbau haben die Gastgeber drei Mal eiskalt genutzt. Pascal Block schafft nur noch den Ehrentreffer.

Entsprechend ist die Stimmung in der Mannschaft nach dem Spiel alles andere als gut. Die Analyse fällt klar aus. Spielerisch überlegen hat man die Gastgeber zum Toremachen eingeladen und selbst vorne hat man die Chancen nicht genutzt. Nun kann man am Sonntag zuschauen, wie sich die anderen Teams am Doppelspieltag machen. Eines zeichnet sich schon jetzt ab. Kein Team wird einfach einen Durchmarsch machen. Nach drei Spieltagen hat jede Mannschaft schon Punkte gelassen und nur der FSV Gräfinau-Angestedt ist noch ungeschlagen. 

Die Schöndorfer sind an diesem Freitag für die Bad Berkaer aber der erwartet schwere Gegner. Die abgesprochene Saison 2020/21 hatten beide Teams punktgleich auf den Plätzen zwei und drei abgeschlossen. 

Beide Teams tasten sich zunächst ab. Mitte der ersten Hälfte spielt Torhüter Patrick Müller den Ball auf Christian Saul, er findet keinen Anspielpartner und verliert den Ball. Maximilian Lietz lässt sich diese Chance dann nicht nehmen und kann unbedrängt zum 1:0 einschieben.

Trainer Jan Hanke, der mit dem Schlendrian im Abwehrverhalten unzufrieden ist, wechselt schon nach 39 Minuten Pascal Block für Jonatan Weise ein und baut die Abwehr um. Den Platz von Jo übernimmt Felix Billeb, "Passi" geht auf die angestammte Sechserposition. 

Beide müssen dann miterleben, wie das 2:0 für Schöndorf fällt. Die Angriffssituation ist geklärt, als Schlussmann Patrick Müller seinen Kapitän Julian Creuzburg anspielt. Der merkt nicht, dass ein Gegenspieler in seiner unmittelbaren Nähe ist, verliert den Ball im Fünf-Meter-Raum und Mattias Happe schiebt das Leder nur noch über die Linie (42.). 

Nach dem Wechsel versuchen die Bad Berkaer spielerisch die Abwehr der Schöndorfer zu knacken. Aber sie müssen auf einen Standard warten, bis es wirklich gefährlich wird. Nach einer Ecke von Paul Menger steht dessen Bruder Martin lang. Er weiß nicht, ob er den Ball mit dem Kopf oder den Fuß nehmen soll. Mit letztem haut er den Ball an den Pfosten (60.) Das hätte der Anschlusstreffer sein sollen. 

Wer vorne keine Tore macht, wird hinten selbst bestraft. Erneut wollen die Bad Berkaer das Spiel aus dem eigenen Strafraum aufbauen. Da verwickelt sich Martin Menger in einen Zweikampf und verliert 25 Meter vor dem eigenen Tor den Ball. Pascal Block kann nicht mehr entscheidet eingreifen und Matthias Happe bedankt sich für das dritte Geschenk. Es steht 3:0 (63.) - die Vorentscheidung.

Aber noch geben sich die Bad Berkaer nicht auf. Nach einem Einwurf von Paul Menger in den Fünf-Meter-Raum spielen die Schönfelder den Ball auf ihren Schlussmann Martin Bülling. Dieser will das Leder aus der Gefahrenzone schlagen, hat aber nicht mit Pascal Block gerechnet. Dieser stellt einfach einen Fuß dazwischen und von dort prallt das Leder ins Schöndorfer Gehäuse. 

Der Treffer leitet die Schlussoffensive der Kurstädter ein. Doch die Bad Berkaer schwächen sich selbst. Nach einem unnötigen Faul in der Hälfte der Gastgeber muss Paul Menger nach 76 Minuten vom Platz. Die Unterzahl fällt aber kaum auf. Die Chancen, die sich trotzdem ergeben, können die Bad Berkaer aber nicht nutzen. Drei Minuten gibt der Unparteiische noch dazu und dann ist Schluss. Jetzt gilt die Konzentration auf das nächste Spiel.


Quelle: nb

14.09.2020, Norbert Block

Drei Punkte Top-Spiel am Freitagabend angepeilt

Der Schöndorfer SV und der FC Einheit Bad Berka beendeten die vergangene, abgebrochene Kreisoberliga-Saison punktgleich auf den Plätzen drei und zwei. So ist das erste Freitagabend-Spiel dieser Saison gleich eine Top-Begegnung (Anpfiff 17.30 Uhr).

Die Kurstädter reisen mit dem guten Gefühl nach dem klaren 3:0-Erfolg im prestigeträchtigen Derby gegen den FSV Grün-Weiß Blankenhain im Rücken an. Die Schöndorfer, die nach dem 2:0-Saisonauftaktsieg gegen den SV Stahl Unterwellenborn am vergangenen Sonnabend beim 2:4 in Gehren eine Halbzeitführung noch aus der Hand gaben, sind aktuell Tabellennachbar des FC Einheit.

Mit einem Sieg können beide Mannschaften gleich ein paar Plätze in der Tabelle nach oben gutmachen. Denn bemerkenswert ist, dass nach dem zweiten Spieltag nur zwei Mannschaften ohne Punktverlust sind. Für die Bad Berkaer wären diese Punkte natürlich besonders wertvoll, da die Mannschaft von Jan Hanke beim Spieltag am Sonntag nur Zuschauer ist.