Willkommen auf der Homepage des
FC Einheit Bad Berka

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 10.ST

TSG Remschütz   FC Einheit Bad Berka
TSG Remschütz 2 : 1 FC Einheit Bad Berka
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   10.ST   ::   31.10.2020 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Pascal Block

Gelbe Karten

Pascal Block, Paul Menger, Martin Menger, Oliver Lange

Gelb-Rote Karten

Oliver Lange (90.Minute)

Zuschauer

80

Torfolge

0:1 (10.min) - Pascal Block per Kopfball
1:1 (39.min) - TSG Remschütz
2:1 (75.min) - TSG Remschütz

Zu viele gute Chancen nicht genutzt

Rückschlag für die erste Männermannschaft des FC Einheit Bad Berka: Beim heimstarken Aufsteiger TSG Bau Remschütz unterlag die Mannschaft von Trainer Jan Hanke mit 1:2. Mit dem hügeligen Untergrund auf dem Sportplatz in dem Saalfelder Vorort kommen die Bad Berkaer nur mäßig zurecht und können ihr schnelles Spiel kaum entfalten. Hauptgrund für die Niederlage ist nach der frühen 1:0-Führung durch Pascal Block aber der fahrlässige Umgang mit den Chancen. 

Die Bad Berkaer laufen nahezu unverändert mit der gleichen Startaufstellung auf den Platz wie zuletzt gegen den TSV 1864 Magdala. Lediglich für den verhinderten Jonathan Weise rückt Leon Nottrodt wieder in die Viererkette. Stammtorhüter Patrick Müller kuriert noch seine Verletzung an der Hand aus. Die Gastgeber treten in einer 4-4-2-Formation mit ihren beiden Stürmern Robin Ensenbach und Sebastian Lindig auf.

Die erste Chance des Spiels bietet sich Paul Menger. Aber sein Schuss von der Strafraumgrenze geht in die zweite Etage (5.). Der Linksaußen leitet danach aber die Führung für Bad Berka ein. Nach seiner Ecke von der linken Seite springen im Fünf-Meter-Raum Kapitän Julian Creuzburg, Pascal Block und zwischen ihnen ein Verteidiger zum Kopfball hoch. Der Remschützer Spieler kommt an den Ball, kann ihn aber nicht klären. Pascal Block hat als erster die Flugkurve im Blick, geht vier Schritte zur Seite und köpft von halblinks im Fünfer den Ball ins lange rechte Eck (10.). 

Danach hat Bartosz Kosmowski, der von allen Bad Berkaer Spielern am besten mit dem unebenen Geläuf zurecht zu kommen scheint, verzieht nach 25 Minuten einen Freistoß nach Foul an Christian Saul von Halblinks knapp neben den linken Pfosten. Zehn Minuten später hat der Pole nach einem Doppelpass mit Fabian Schaft das 2:0 auf dem Fuß. Doch er verzieht das Leder über den Querbalken. 

Das wird von den Hausherren bestraft. Nachdem ein Remschützer Spieler aus kurzer Distanz den Ball an beide "Schutzhände" bekommt, lässt der Unparteiische Moritz Großmann (Saalfeld) weiterspielen. Der Pass landet bei Robin Ensenach, der aus 25 Metern den Ball im linken Winkel versenkt (39.).

 Direkt nach dem Wechsel hat Bad Berka die nächste Großchance. Bartosz Kosmowski setzt sich an der rechten Eckfahne durch und spielt auf Oliver Lange in den Strafraum. Dessen Schuss aus acht Metern kann Torhüter Moritz Ruckert mit dem zum Ecke klären (49.). 

"Bartek" selbst hat dann die nächste Top-Gelegenheit, Bad Berka wieder in Führung zu bringen (57.). Doch erneut ist der Remschützer Torhüter wieder zur Stelle. Zwei Mal kommt Paul Menger zum Nachschuss. Zunächst ist ein Fuß dazwischen, dann geht der Ball über die Querlatte. 

Zehn Minuten später muss die Führung für die Bad Berkaer fallen. Ein Zuspiel von Julian Creuzburg in die Schnittstelle landet direkt bei Bartosz Kosmowski. Dieser hat noch Zeit sich den Ball zurechtzulegen. Doch dann kann er das Spielgerät - frei vor Torhüter Moritz Ruckert - nicht an diesem vorbeischießen. 

Immer unsicherer wirkt in dieser Phase Schiedsrichter Moritz Großmann, der vor allem von den Fans der Gastgeber immer wieder verbal attackiert wird und in Durchgang zwei insgesamt Mal die gelbe Karte zückt.

Als Pascal Block in der Mitte der eigenen Hälfte ein Kopfballduell verliert, ist Sebastian Lindig plötzlich durch, kann aber noch an einem erfolgreichen Abschluss gehindert werden (69.). Als Bad Berkas Torhüter Philip Langenberg, der von den heimischen Zuschauern während der gesamten zweiten Halbzeit verbal angegangen und verunsichert wird, einen Ball nicht festhalten kann, kommen die Gastgeber zu einer weitere Möglichkeit, die aber ebenfalls vereitelt werden kann. 

Und dann werden die Bad Berkaer für die eigenen vergebenen Torchancen doch noch bestraft. Nach einem Einwurf von der rechten Seite kommt das Leder zu Robin Ensenbach, den Felix Billeb nicht entscheidend stören kann. Der Stürmer der Hausherren schiebt den Ball aus kurzer Halbdistanz quer ins rechte untere Eck zum 2:1 (75.). 

Nach der Remschützer Führung verstärkt Bad Berkas Trainer Jan Hanke die Offensive und bringt Max Röder (75.) und Tim Sonnet (77.) und stellt danach auf einer Dreier-Kette um. Innenverteidiger Pascal Block geht hinter Oliver Lange zentral mit in die Spitze. 

Die großte Chance zum Ausgleich hat dann Oliver Lange, der von Fabian Schaft von der Grundlinie angespielt werden. Doch der Bad Berkaer Stürmer kommt mit der Fußspitze nicht an den Ball und das Leder rollt ungenutzt durch den Fünf-Meter-Raum. 

Nach einer Reklamation von Oliver Lange erhält dieser Gelb (90.+1). Als er nur eine Minute später den Schiedsrichter auf das Zeitspiel des schon verwarnten Remschützer Torhüters anspricht, zückt dieser erneut Gelb und folglich Rot. Oliver Lange kann es nicht fassen, muss aber den Platz verlassen.  Und dann ist die Nachspielzeit vorbei und Bad Berka hat verloren.

 


Quelle: nb

Vorbericht zum Spiel