FC Einheit Bad Berka e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 4.ST

FC Einheit Bad Berka   SpVgg. Geratal II
FC Einheit Bad Berka 2 : 1 SpVgg. Geratal II
(2 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   4.ST   ::   26.08.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Julian Creuzburg, Julian Barth

Gelbe Karten

Julian Creuzburg, Pascal Block, Oliver Grätscher

Zuschauer

75

Torfolge

1:0 (23.min) - Julian Creuzburg per Freistoss
2:0 (41.min) - Julian Barth
2:1 (49.min) - SpVgg. Geratal II

Kurstädter entthronen den Tabellenführer

Der FC Einheit Bad Berka hat den Tabellenführer der Kreisoberliga Mittelthüringen entthront. Gegen die SpVgg. Geratal II holten die Kurstädter einen verdienten 2:1 (2:0)-Erfolg. Damit hat der Aufsteiger auch den ersten Dreier der Saison eingefahren. Die Tore für Bad Berka erzielten Julian Creuzburg (23.) per Freistoß aus 17 Metern und Julian Barth (41.) mit einem Volleyschuss aus ebenfalls 17 Metern. Nach dem Wechsel konnte Oliver Priefer (49.) für die Gäste verkürzen.

"Wir haben absolut verdient gewonnen", freute sich nach dem Spiel Co-Trainer Marcel Radecker, der für den erkrankten Cheftrainer Hans-Jürgen Gehre die Bad Berkaer von der Außenlinie aus betreute. "Die erste Halbzeit ging klar an unsere Mannschaft. Nach dem Wechsel hatten wir uns dann etwas 15 Minuten etwas den Schneid abkaufen lassen", fügte Radecker hinzu. "Gegen spielstarke Gäste haben wir danach aber wieder unsere Sicherheit gefunden."

Die erste Chance erspielten sich die Kurstädter bereits nach zwei Minuten. Oliver Grätscher wird von Julian Creuzburg steil in den Strafraum geschickt. Doch Gäste-Schlussmann Marik Lipsius kann seinen Schuss noch zur Ecke klären. Die nächste Möglichkeit hat der Einheit-Kapitän selbst (16.). Doch aus 18 Metern fliegt der Ball knapp über das Gehäuse. In der 22. Minute wird Frieder Schmidt an der Strafraumgrenze vom letzten Mann der Gäste gefoult. Der Gerataler Spieler war mit der Gelben Karten dafür noch gut bedient. Den fälligen Freistoß tritt Kapitän Julian Creuzburg. Von einem Gerataler Spieler in der Mauer wird der Ball per Kopf noch verlängert und landet im langen oberen Eck. 1:0 für Bad Berka.

Das mögliche 2:0 haben dann fünf Minuten später Julian Creuzburg und Andy Steiner auf dem Fuß, als beide zentral am Elfmeterpunkt an den Ball kommen. Am Ende bekommt noch ein Gäste-Spieler den Fuß dazwischen und die Chance ist vertan.

Mit einem Sonntagsschuss von der Strafraumgrenze kann dann aber Julian Barth, den die heimischen Zuschauer nach der Begegnung zum "Man of the Match" bestimmen, das 2:0 (41.) erzielen. Er bekommt den Ball  voll auf den Spann und knallt das Leder ins linke untere Eck.

Nach dem Wechsel drängen die Gäste, die ihren Top-Torjäger Maik Zentgraf an die zeitgleich spielende Verbandsliga-Mannschaft "ausleihen" mussten, auf den Anschlusstreffer. Bad Berkas Schlussmann Patrick Müller kann zunächst in der 47. Minute im Eins-zu-Eins gegen Oliver Priefer klären. 120 Sekunden später ist er aber erneut frei vor dem Einheit-Torhüter und schießt zum 2:1 ein. Der Tabellenführer erhöht danach den Druck, dem die Bad Berkaer aber standhalten.

In der 70. Minute verzieht Andy Steiner nach Zuspiel von Julian Creuzburg den Ball knapp über das Tor. In der 89. Minute hat dann Frieder Schmidt das 3:1 auf dem Fuß. Nachdem er den Torhüter schon ausgespielt hat und den Ball in Richtung Tor geschossen hat, kann ein Abwehrspieler den Ball noch vor der Linie klären.  Nach vier Minuten Nachspielzeit ist dann der erste Pflichtspielsieg der neuen Saison perfekt.


Quelle: nb
Zurück