FC Einheit Bad Berka e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 5.ST

SG FSV Oberweißbach   FC Einheit Bad Berka
SG FSV Oberweißbach 3 : 3 FC Einheit Bad Berka
(2 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   5.ST   ::   02.09.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Frieder Schmidt, Uwe Reichelt, Jonathan Weise

Assists

Julian Creuzburg, Julian Barth, Robert Kochlowski

Gelbe Karten

Frieder Schmidt

Zuschauer

127

Torfolge

1:0 (6.min) - SG FSV Oberweißbach
2:0 (39.min) - SG FSV Oberweißbach
2:1 (42.min) - Jonathan Weise per Kopfball (Julian Barth)
2:2 (63.min) - Frieder Schmidt per Weitschuss (Robert Kochlowski)
3:2 (66.min) - SG FSV Oberweißbach
3:3 (90+3.min) - Uwe Reichelt (Julian Creuzburg)

Joker Uwe Reichelt sorgt für Ausgleich in der Nachspielzeit

Was für ein Spiel! Bei der SG Oberweißbach/Unterweißbach holt Kreisoberliga-Aufsteiger FC Einheit Bad Berka mit dem 3:3 (2:1) den ersten Auswärtspunkt der jungen Saison. Joker Uwe Reichelt sorgt dabei in der Nachspielzeit (90.+3) für den Ausgleich. Maßgeblichen Anteil am Punktgewinn hat aber vor allem Torhüter Patrick Müller, der drei 1:1-Situationen für sich entscheiden konnte.

Den ersten Torschuss des Tages gibt Frieder Schmidt nach drei Minuten ab. Der Ball fliegt ans Außennetz. Die Gastgeber machen es besser. Nach einem Freistoß aus 25 Metern kann Bad Berkas Schlussmann Patrick Müller den Ball nur nach vorne abklatschen. Piere Probst regiert am schnellsten und haut das Leder aus kurzer Distanz zum 1:0 (6.) ins Netz. Lange passiert auf dem vergleichsweise kleinen Platz in Unterweißbach nichts Torgefährliches. In der 29. Minute kommt Libero Philip Wandner im Kopfballduell mit Steven Frank nicht an den Ball. Der Stürmer der Hausherren geht dann allein in den Strafraum. Doch Torhüter Patrick Müller verkürzt den Winkel, macht sich breit und kann den Schuss parieren. Wenig später ist es dann aber doch Steven Frank der zum 2:0 (39.) für die Großbreitenbacher einschießt. Der Schiedsrichter überstimmt dabei ein vom Assistenten angezeigtes Abseits.

Den wichtigen Anschlusstreffer für Bad Berka kann dann Jonathan Weise per Kopf erzielen (42.). Nach einer kurz ausgeführten Ecke hatte Julian Barth den Ball perfekt in den Fünf-Meter-Raum geflankt.

Im zweiten Durchgang erhöhen die Kurstädter dann den Druck. Andy Steiner (47.) verpasst eine Flanke von Julian Creuzburg am langen Pfosten. Oberweißbachs Schlussmann kann den Ball nach einem Freistoß von Frieder Schmidt (58.) nur nach vorne abklatschen. Vor dem einschussbereiten Jonathan Weise können die Hausherren aber noch klären. Den verdienten Ausgleich macht dann aber Frieder Schmidt nach Zuspiel von Robert mit einem Schuss aus gut 20 Metern in den Winkel perfekt (63.). Die Freude bei den Bad Berkaern hält aber nur kurz. Denn die Oberweißbacher können erneut einen Standard nutzen. Einen weiten Einwurf in den Fünf-Meter-Raum bekommt Toni Schubert auf den Fuß und schießt zum 3:2 (66.) ein. Kurz danach muss Philip Wandner verletzt vom Platz und Kapitän Julian Creuzburg übernimmt in der Abwehr. Und in Unterzahl haben dann die Hausherren die Möglichkeit alles klar zu machen. Mit Toni Schubert und Steven Frank tauchen sie allein vor Schlussmann Patrick Müller auf. Doch der strahlt erneut die Ruhe in Person aus und lässt die Angreifer erneut scheitern (70.).

Nach Uwe Reichelt wechselt Trainer Hans-Joachim Gehre dann mit Komla Amen Agboka (71.) eine weitere Offensivkraft ein. Bad Berka macht dann weiter Druck. Der Ball landet nach einem Freistoß von Frieder Schmidt (80.) landet auf dem Kopf von Matthias Berning. Doch der kann das Leder nicht drücken und so geht der Ball übers Tor. Nach einer Ecke von Amen kann Pascal Block (81.) mit einer Bogenlampe den Ball aufs Tor bringen. Doch der Schlussmann der Hausherren kann zur erneuten Ecke klären.

Kurz darauf können die Hausherren erneut kontern und wieder alles klar machen. Doch diesmal scheitert der eingewechselte Felix Matuschek im 1:1 gegen Torhüter Patrick Müller (83.). Das konnten die Bad Berkaer dann in der Nachspielzeit bestrafen. Nach einem Freistoß von Julian Creuzburg kann Joker Uwe Reichelt im Fünf-Meter-Raum den Ball mit dem Oberkörper in Richtung Tor ablenken. Ein Oberweißbacher Spieler versucht noch auf der Linie den Ball wegzuschlagen. Doch es gelingt ihm nicht. Tor (90. +3)! Den letzten Angriff haben dann noch einmal die Hausherren. Das Leder kommt in den Fünf-Meter-Raum der Bad Berkaer und landet im Tor. Doch Schiedsrichter Christian Möller gibt das Tor nicht, da ein Foul an Patrick Müller vorausging. Und dann ist Schluss.

 

 


Quelle: nb
Zurück