FC Einheit Bad Berka e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 8.ST

FC Einheit Bad Berka   TSG Kaulsdorf
FC Einheit Bad Berka 1 : 2 TSG Kaulsdorf
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   8.ST   ::   29.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sebastian Förster

Assists

Julian Creuzburg

Gelbe Karten

Frieder Schmidt

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (33.min) - TSG Kaulsdorf
1:1 (47.min) - Sebastian Förster (Julian Creuzburg)
1:2 (56.min) - TSG Kaulsdorf per Freistoss

Nach zwei Jahren wieder ein Heimspiel verloren

Eine Serie ist gerissen. Die erste Männermannschaft des FC Einheit Bad Berka nach fast genau zwei Jahren wieder eine Heimniederlage in einem Pflichtspiel kassiert. Der TSG Kaulsdorf bezwang die Kurstädter mit 2:1 (1:0). Mit dem gleichen Ergebnis hatte zuletzt die SG Großbreitenbach am 3. Oktober 2016 in der dritten Runde des Kreispokal gegen Bad Berka im Ilmtal-Stadion gewonnen. Dabei war die Niederlage alles andere als nötig, denn die Bad Berkaer hatten in der zweiten Halbzeit Chancen über Chancen, die allesamt nicht genutzt wurden.

In Durchgang eins tasten sich die beiden Spitzenteams der Kreisoberliga Mittelthüringen ab. Vor den Toren passiert noch wenig. Die erste Möglichkeit hat Andy Steiner. Nach einem Einwurf von Sebastian Förster wird der Ball von Daniel Schultais und Pascal Block auf den Bad Berkaer Stürmer verlängert. Andy Steiner wird aber ab Fünf-Meter-Raum am Abschluss behindert. Die ersten Torschüsse gibt es für Bad Berka in der 21. und für Kaulsdorf in der 26. Minute. Wie aus dem Nichts fällt dann die Führung für die Gäste. Nach einer langen Flanke von der Mittellinie aus kommt der Ball zu Michael Kühn, der sich gegen Marcus Scharf durchsetzt und von halbrechts ins lange Eck einnetzt (33.).

Die größte Chance zum Ausgleich hat vor dem Halbzeitpfiff noch Frieder Schmidt, nachdem er eine Flanke von Christian Saul mit einem Seitfall-Volleyschuss aufs Tor abfeuert (41.). Doch Gäste-Schlussmann Christoph Ziermann pariert. Auf der Gegenseite zeichnet sich auch Bad Berkas Ersatzkeeper Thomas Gäbele aus. Der Torwart-Trainer der Kurstädter kann den Ball nach einem 30-Meter-Freistoß aus zentraler Position zur Ecke ablenken. Danach ist Pause.

Die Bad Berkaer kommen furios aus der Kabine zurück. Kapitän Julian Creuzburg schlägt den Ball scharf in den Strafraum der Gäste. Dort kommt Sebastian Förster im Fünf-Meter-Raum an den Ball und schlägt diesen aus kurzer Distanz über die Linie zum 1:1-Ausgleich ein.

Ein Standard sorgt für die erneute Führung der Gäste. Einen Freistoß aus 25 Metern zentraler Position  hebt Markus Meier über die Mauer. Bad Berkas Schlussmann Thomas Gäbele macht einen Schritt in die Mitte des Tores. Er wird so auf dem falschen Bein erwischt und es schlägt zum 1:2 (56.) ein.

In der letzten halben Stunde drehen die Bad Berkaer dann auf. Sie wollen unbedingt den Ausgleich erzielen. Nach einer Ecke von Andy Steiner köpft Pascal Block (57. Minute) den Ball aufs Tor. Dann erfolgt eine große Aufregung, denn ein Kaulsdorfer Spieler soll das Leder mit der Hand vor dem Tor geklärt haben. Aber weder Schiedsrichter Silvio Fehn noch sein Assistent Mark Hebestreit an der Außenlinie haben dies aus ihren Blickwinkeln gesehen. So gibt es nur erneuten Eckstoß. Die nächste Chance hat Frieder Schmidt. Er scheitert aus zwölf Metern aber Schlussmann Christoph Ziermann (61.). Dabei verletzt sich Kaulsdorfs Keeper, der  nach einer längeren Behandlungspause die Bad Berkaer aber auch weiter verzweifeln lässt. Zunächst ist es Pascal Block, der einen weiteren Kopfball knapp neben das Gehäuse setzt (64.). Keine 60 Sekunden später ist es Frieder Schmidt, der nach Flanke von Andy Steiner, per Kopfball an Christoph Ziermann scheitert.

Nach je einem weiteren Torabschluss auf beiden Seiten (72./73.) hat Andy Steiner nach Zuspiel von Frieder Schmdit den Ausgleich auf dem Fuß. Aber ihm gelingt es nicht, denn Ball aus knapp zwei Metern über die Torlinie zu bugsieren (74.). Auch Julian Barth gelingt es nach einem Freistoß der Bad Berkaer nicht, das Spielgerät aus kurzer halbrechter Position in den Maschen des Gäste-Tores unterzubringen.

Bad Berka wirft in den Schlussminuten alles nach vorne. So kommen die Gäste bei Kontern zu hochkarätigen Chancen. Markus Meier trifft aus 16 Metern den Pfosten (82.) - Thomas Gäbele wäre machtlos gewesen.

Zwischen der 85. und 90.+2 Minute haben die Kurstädter dann gleich sieben Torabschlüsse, wie auch der von den Kaulsdorfer auf www.fussball.de bediente Live-Ticker belegt. Die erste Großchance davon bereitet Julian Barth vor. Er erkämpft nach einem Einwurf der Gäste den Ball, spielt diesen auf Frieder Schmidt in den Strafraum. Der Einheit-Stürmer kommt zum Abschluss, verzieht das Leder aber knapp am langen Pfosten vorbei (85.). Gut 60 Sekunden später bekommen die Gäste den Ball nicht aus dem Strafraum und wehren dabei gleich drei Schüsse der Kurstädter ab. Danach bedient der eingewechselte Felix Billeb Stürmer Andy Steiner, der aus 16 Metern den Ball knapp über die Querlatte setzt.

Auf der Gegenseite verhindert Thomas Gäbele mit einer Glanzparade nach einem Konter die endgültige Entscheidung (89.). Aufgrund der längeren Verletzungspause des Gäste-Torhüters gibt es offiziell fünf Minuten Nachspielzeit. Die letzte Chance hat nun Pascal Block, der nach einem Freistoß von Julian Barth nochmals mit dem Kopf zum Abschluss kommt (92.). Doch auch diesmal trifft er nicht das Tor.

Am Ende ist die Niederlage besiegelt, da die Bad Berkaer aus ihren vielen Chancen kein Kapital schlagen konnten. Nun richten die Spieler aber ihren Blick auf das Pokalspiel am Mittwoch gegen Geratal II auf dem Sportplatz in Geraberg.

 


Quelle: nb

Fotos vom Spiel


Zurück