FC Einheit Bad Berka e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 10.ST

FC Einheit Bad Berka   SG FSV Oberweißbach
FC Einheit Bad Berka 1 : 0 SG FSV Oberweißbach
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   10.ST   ::   13.10.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Pascal Block

Assists

Julian Barth

Gelbe Karten

Andy Steiner

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (34.min) - Pascal Block per Kopfball (Julian Barth)

Pascal Block sorgt mit Kopfballtor für verdienten Sieg

Der FC Einheit Bad Berka hat die Niederlagenserie in der Kreisoberliga beendet. Pascal Block (34.) sorgt mit einem Kopfballtreffer gegen die SG FSV Oberweißbach für das Tor des Tages. Das Ergebnis hätte deutlich höher zugunsten der Kurstädter ausfallen müssen, doch selbst hochkarätige Chancen werden leichtfertig vergeben.

Beide Team beginnen zunächst verhalten. Die erste Chance hat Conrad Nickel nach Flanke von Philip Wandner. Doch Connis Kopfstoß geht am Gehäuse vorbei (21.). Vier Minute später hat Kapitän Julian Creuzburg im Strafraum freies Schussfeld. Doch er gibt den Ball auf den noch zentraler stehenden Frieder Schmidt ab, dessen Schuss allerdings geblockt werden kann. In der 32. Minute kommt Andy Steiner nach Flanke von Philip Wandner zum Abschluss. Er verzieht den Ball aus 16 Meter aber rechts neben das Tor.

180 Sekunden später wird den Bad Berkaern an der linken Strafraumgrenze ein Freistoß zugesprochen. Vor dem Tor lauern wie an einer Perlenkette aufgereiht Conrad Nickel, Pascal Block und Philip Wandner. Das Leder landet auf dem Kopf von Pascal Block, der den Ball in den linken Winkel unhaltbar verwandelt.

Nach dem Wechsel haben erneut die Kurstädter die erste Tormöglichkeit. Nach einer Ecke von Andy Steiner verpasst Philip Wandner im Fünf-Meter-Raum den Ball knapp. In der 58. Minute setzt sich Oliver Grätscher auf der linken Seite durch. Seine Flanke von der Grundlinie fängt der Gäste-Schlussmann. Dieser  Stephan Berger zeichnet sich gleich 60 Sekunden später erneut aus, nachdem Frieder Schmidt von der Mittellinie aus fast allein auf ihn zuläuft. Der Stürmer der Kurstädter schießt den Ball aber dem Gäste-Torhüter in die Arme.

Nicht besser ergeht es kurz darauf Andy Steiner, der nach einer Flanke von Julian Barth gleich drei Mal in Folge aus kurzer Distanz aufs Tor schießt. Aber jedes Mal steht dieser Stephan Berger im Weg. Auch den Nachschuss des kurz zuvor eingewechselten Felix Billeb entschärft der Gäste-Schlussmann (64.).

Von Oberweißbach ist bis zur 66. Minute nicht viel zu sehen. Dann gibt es nach einem Foul von Philip Wandner einen Freistoß in der zentraler Position knapp 20 Meter vor dem Tor. Gäste-Torjäger Marwin Glocke bringt den Ball über den Mauer und Patrick Müller kann mit einer Glanzparade den Ausgleich verhindern.

Danach sind wieder die Bad Berkaer dran. Eine Flanke von Frieder Schmidt bringt Andy Steiner mit einem Seitfallvolley aufs Tor - allerdings mit zu wenig Druck (70). Julian Barth zieht eine Minute später aus 16 Metern ab, der Ball geht aber links am Tor vorbei. Die letzte Chance hat dann Andy Steiner, der von Julian Creuzburg einen Ball in die Schnittstelle bekommt. Doch der Stümer des FC Einheit scheiert einmal mehr an Torhüter Stephan Berger.

Am Ende verdient Bad Berka das Spiel hoch verdient. Einziges Manko ist die mangelnde Chancenauswertung.

 


Quelle: nb

10.10.2018, Norbert Block

Kurstädter wollen wieder punkten

Nach drei Niederlagen in Folge in der Kreisoberliga will die erste Männermannschaft des FC Einheit Bad Berka an diesem Sonnabend (15 Uhr) gegen die SG FSV Oberweißbach wieder punkten. Die Gäste, die nach fünf Spielen in Folge ohne Sieg auf Tabellenrang elf abgerutscht sind, werden sich aber sicher nicht kampflos geschlagen geben. Allerdings schmerzte den Oberweißbachern die Niederlage beim Schöndorfer SV vom vorletzten Spieltag schwer. Am vergangenen Wochenende hatten die Gäste spielfrei. Zu unterschätzen ist das Gäste-Team allerdings nicht. Es ist die einzige Mannschaft, die in dieser Saison bislang den Tabellenführer Gräfinau-Angstedt geschlagen hat.

In der vergangenen Saison gab es zwischen beiden Teams zwei Unentschieden - ein 3:3 auswärts und ein 2:2 im Ilmtal-Stadion. Größtes Problem der Gäste ist  in der laufenden Spielzeit die Torausbeute. Lediglich sieben Mal traf man bislang in das Gehäuse der gegnerischen Teams - vier Treffer hat allen Marwin Glocke davon erzielt. Also auf diesen Stürmer sollten die Kurstädter am besten aufpassen.


Zurück