FC Einheit Bad Berka e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 22.ST

FC Einheit Bad Berka   SpVgg. Geratal II
FC Einheit Bad Berka 0 : 3 SpVgg. Geratal II
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   22.ST   ::   13.04.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Julian Creuzburg

Zuschauer

60

Torfolge

0:1 (45+1.min) - SpVgg. Geratal II
0:2 (74.min) - SpVgg. Geratal II
0:3 (89.min) - SpVgg. Geratal II

Sonntagsschuss trifft Bad Berka ins Herz

Der FC Einheit Bad Berka hat das Verfolgerduell gegen die SpVgg. Geratal II mit 0:3 verloren und hat damit mit den Gästen die Tabellenplätze getauscht. Die Höhe der Niederlage ist dabei deutlicher ausgefallen als es dem Spielverlauf entsprochen hat.

Die Gäste spielen zunächst sehr defensiv und lassen die Bad Berkaer kommen. In der Anfangphase gibt es bei deutlichem Übergewicht der Kurstädter aber noch reichlich Fehlpässe und Ballverluste auf beiden Seiten. Chancen gibt es zunächst nicht. Auf die erste sinnvoll herausgespielte Aktion müssen die Zuschauer bis zur 27. Minute warten. Jonathan Weise flankt von rechts in den Gerataler Strafraum und findet Pascal Block. Den abgelegten Kopfball will Philip Wandner verwerten. Sein Schuss landet allerdings mehere Meter über dem Tor.

Ein erstes Ausrufezeichen setzen die Gäste in der 38. Minute. Über die linke Seite gut freigespielt, kann ein Gerataler Spieler den Ball flach in die Mitte passen. Tom Barchewitz scheitert aus 14 Metern am Keeper Patrick Müller.

Auf der Gegenseite kann Julian Barth in der 45. Minute einen langen Ball vorn festmachen bedient Frieder Schmidt bedienen. Sein strammer Schuss aus 20 Metern wird von Schlussmann Anton König pariert.

Die Nachspielzeit der ersten Halbzeit läuft bereits als die Zuschauer ein Tor des Monats sehen. David-Lee Gromm schießt aus gut 35 Metern aufs Bad Berkaer Tor. Der Ball prall vom Innenpfosten in die Maschen. Schlussmann Patrick Müller ist chancenlos. Die Kurstädter, die klar die spielbestimmende Mannschaft sind, liegen mit 0:1 hinten. Und so geht es sofort in die Kabinen.

In der ersten Viertelstunde der zweite Hälfte passiert wenig. Lediglich der Schiedsrichter muss die erste Gelbe Karte der Partie verteilen. Nach einer Flanke ins Angriffszentrum will Bad Berkas Marcus Scharf den Ball aus der Gefahrenzone köpfen. Dabei wird er vom Gerataler Marcus Keller am Kopf getroffen.

Mit einem Doppelwechsel nach knapp einer Stunde will Bad Berkas Trainer Hans-Jürgen Gehre neue Akzente in der Offensive setzen. Romano Ziegler und Daniel Schultais ersetzen Jonathan Weise und Conrad Nickel. Das Spiel nimmt danach endlich Fahrt auf und die Einheit ist wieder die aktivere Mannschaft. Gefährlich wird es in der Regel über Ecken und Freistöße am Gerataler Strafraum.Eine lange Flanke erreicht Pascal Block, der an seinem Geburtstag aber keinen Erfolg hat. Diesmal steht er knapp im Abseits (69). 

Mitten in den Offensivbemühungen der Bad Berkaer verschätzt sich Marcus Scharf nach einem Einwurf. Der Ball springt über seinen Kopf. Hinter ihm steht  Marcus Kellner, der unbedrängt zum 2:0 für Geratal einschießen kann (75.).

Bad Berkaer steckt aber noch nicht auf: Romano Ziegler zieht wenig später einen Freistoß aus 20 m in Richtung des linken Torpfostens. Torhüer Anton König klärt zur Ecke (78.). Aber am Ende wird dies die letzte gute Gelegenheit für die Bad Berkaer gewesen sein.

Gegen die offensiven Kurstädter kommen dagegen die Gäste noch zu guten Möglichkeiten. Nach einem Fehlpass von Kapitän Julian Creuzburg kommt der Gerataler Heinze an den Ball. Dieser verzieht knapp (83.). 

Als das Spiel längst gelaufen ist, lässt Pascal Block seinen Gegenspieler ziehen. Dieser spielt von der Grundlinie zurück auf den mitgelaufenen Andreas Linke, der den Ball aus 12 Metern ins linke untere Eck ballert.

 

 

 


Quelle: nb/alex

Zurück