FC Einheit Bad Berka e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 1.ST

FC Einheit Bad Berka   TSV Bad Blankenburg
FC Einheit Bad Berka 0 : 1 TSV Bad Blankenburg
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   1.ST   ::   10.08.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Pascal Block, Felix Billeb, Oliver Lange

Gelb-Rote Karten

Patrick Müller (89.Minute)

Zuschauer

130

Torfolge

0:1 (16.min) - TSV Bad Blankenburg per Elfmeter

Umstrittener Elfmeter sorgt für Entscheidung

Der Saisonstart für den FC Einheit Bad Berka ist missglückt: Die Kurstädter unterlagen vor 130 Zuschauern gegen den TSV Bad Blankenburg mit 0:1. Das Tor des Tages fiel bereits nach einer Viertelstunde nach einem umstrittenen Strafstoß für die Gäste. Die Kurstädter vermochten es in der verbleibenden Spielzeit nicht, das Ergebnis noch zu drehen. 

Die ersten Möglichkeiten haben die Bad Berkaer. Christian Saul zieht nach 120 Sekunden von 25 Meter auf Tor. Der Ball geht knapp über der Querlatte ins Aus. In der 14. Minute befördert Neuzugang Paul Menger das Spielgerät von Halblinks in den rechten Fünfmeterbereich. Dort verpasst Oliver Lange knapp.

Die Gäste kommen im Gegenzug über die linke Seite. Christian Hause wird von Sanamullah Nurali überlaufen. Martin Menger stellt den Stürmer der Gäste und kann den Ball ins Toraus befördern. Bei der Aktion im Strafraum kommt der Blankenburger Stürmer zu Fall. Und Schiedrichter Michel Späth zeigt auf den Punkt. Diese Chance lässt sich Sven Hermann nicht nehmen und hat das Leder in die linke Ecke. Es steht 0:1.

In der Folgezeit drängt Bad Berka auf den Ausgleich - doch zwingende Chancen bleiben aus. In der 39. Minute kann Oliver Lange Paul Menger im Strafraum anspielen. Dieser will noch einen Gegner ausnehmen und der Ball wird schließlich zur Ecke abgeleitet. In der 44. Minute bedient Robert Kochlowski  mit einem Freistoß erneut Paul Menger. Er scheitert aber am Torhüter. 

Nach dem Wechsel ändert Trainer Jan Hanke das System und nimmt mit Sebastian Förster einen Sechser aus dem Spiel. Gegen die tief stehenden Gäste soll noch mehr über die Außen gespielt werden. 

Die Umstellung zeigt zunächst keine Wirkung. Und die Bad Berkaer dürfen sich in der Folgezeit bei ihrem Torhüter Petrick Müller bedanken, der in der 52. Minute gegen Sven Hermann und in der 58. Minute gegen Patrick Roeser jeweils in höchster Not klären kann. 

Der Umut auf den Rängen richtet sich zunehmend gegen Schiedsrichter Michel Späth, der im zweiten Durchgang die eine oder andere umstrittene Entscheidung trifft und sieben Mal die gelbe Karte und einmal Gelb-Rot zeigt. 

In der Schlussviertelstunde stellt Bad Berka noch einmal um. Kapitän Julian Creuzburg geht aus der Dreierkette ins Mittelfeld. Auch der für Pascal Block eingewechselte Franz Lubrich agiert deutlich offensiver. Franz Lubrich hat dann in der 88. Minute auch noch die größte Möglichkeit für die Kurstädter. Nach Zuspiel von Paul Menger verzieht er das Leder aber nur Zentimeter über das Gehäuse. 

Besonders bitter ist eine gelbe Karte, die der Unparteiische Bad Berkas Schlussmann Patrick Müller in der 89. Minute wegen Reklamierens erhielt. Denn drei Minuten später - als er im Strafraum von Marcel Geissler gefoult wird - lässt er sich zu einem leichten Schubser hinreißen und sieht Gelb-Rot. Feldspieler Daniel Schultais muss für ihn in der verbleibenden Nachspielzeit ins Tor. Und dann ist die Bad Berkaer Niederlage amtlich.


Quelle: nb