FC Einheit Bad Berka e.V.

2.Männer : Spielbericht Freundschaftsspiele

FC Einheit Bad Berka II   SV 70 Tonndorf II
FC Einheit Bad Berka II 14 : 0 SV 70 Tonndorf II
(8 : 0)
2.Männer   ::   Freundschaftsspiele   ::   26.08.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

7x Phillip Langenberg, 2x Sven Gross, 2x Henning Gerstenhauer, 2x Felix Billeb, Tom Barth

Assists

2x Sven Gross, Sebastian Schmidt, Phillip Langenberg, Felix Billeb, Henning Gerstenhauer

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (7.min) - Phillip Langenberg
2:0 (18.min) - Felix Billeb
3:0 (22.min) - Phillip Langenberg
4:0 (26.min) - Felix Billeb
5:0 (36.min) - Phillip Langenberg (Felix Billeb)
6:0 (38.min) - Tom Barth (Phillip Langenberg)
7:0 (43.min) - Henning Gerstenhauer
8:0 (45.min) - Henning Gerstenhauer
9:0 (46.min) - Phillip Langenberg (Sven Gross)
10:0 (64.min) - Sven Gross
11:0 (66.min) - Phillip Langenberg (Sven Gross)
12:0 (68.min) - Phillip Langenberg
13:0 (75.min) - Sven Gross (Sebastian Schmidt)
14:0 (81.min) - Phillip Langenberg (Henning Gerstenhauer)

Munteres Toreschießen gegen überforderte Gäste

Die Reserve des FC Einheit Bad Berka hat den eigentlich spielfreien Kreispokaltag für ein Freundschaftsspiel gegen die Reserve des SV 70 Tonndorf (2. Kreisklasse) genutzt. Dabei hat sich die von Sebastian Schmidt betreute Mannschaft für die weiteren Saisonspiele warmgeschossen. Das muntere Toreschießen gegen überforderte Gäste endete am Ende 14:0 (9:0) für die Kurstädter. Dass im zweiten Durchgang nur fünf Mal im Gäste-Gehäuse einschlug, lag zum einen an den zahlreichen Wechseln und zum anderen an der nicht mehr konsequenten Chancenausnutzung.

Vor allem Neuzugang Philip Langenberg zeigte sich als Sturmspitze treffsicher.  Gleich drei Mal brachte er in den ersten 45 Minuten das Leder im Tonndorfer Gehäuse unter (7., 22., 36.). Ein starkes Spiel zeigte auch Felix Billeb, der in der Halbzeit die Fäden im Mittelfeld im Griff hatte und seine Mitspieler immer gut in Szene setzte. Mit zwei Treffern (18., 26.) trug er sich zudem in die Torschützenliste ein. Vor dem Wechsel waren zudem Tom Barth (38.) sowie Henning Gerstenhauer (43., 45.) erfolgreich.

In der zweiten Hälfte knüpften die Bad Berkaer dort an, wo sie abgehört hatten. Der eingewechselte  Sven "Grete" Groß bedient zwei Minuten nach Wiederanpfiff Philip Langenberg vor dem Tor, der den Ball nur über die Torlinie drücken muss. Weitere Treffer von Philip Langenberg (66., 68. und 81.) sollen folgen. Wie groß die Dominanz der Bad Berkaer war, zeigt die Tatsache, dass A-Junioren-Torhüter Simon Block erst in der 57. Minute zum ersten Mal im Spiel den Ball in den Händen hält. Kurz darauf kann er dann mit zwei Paraden die Null halten. Auch die dritte Chance der Tonndorfer sei erwähnt. Nach einem Freistoß kann der eingewechselte Tobias Lemke von der Strafraumgrenze abziehen. Der Ball geht aber knapp am rechten Außenpfosten vorbei.

Da es so gut für die Bad Berkaer lief, wechselte sich auch Trainer Sebastian Schmidt selbst ein. Ein Hackentrick von ihm leitete das 13:0 durch Sven Groß ein, der den Tonndorfer Torhüter dabei noch austanzte. Seinen ersten Treffer hatte er bereits in der 64. Minute markiert. Wenn er seine Kabinettsstücken nicht übertrieben hätte, so wäre noch das ein oder andere Tor möglich gewesen. In der 82. Minute hätte "Grete" aber fast sein drittes Tor gemacht, doch er wurde vom Tonndorfer Torwart Robert Wehrmann einfach mal festgehalten. Den fälligen von Rene Engert getretenen Elfmeter kann der Gäste-Schlussmann dann aber parieren.

Pünktlich pfiff dann Schiedsrichter Thomas Richter ein freundschaftlich geführtes Spiel ab.


Quelle: nb

Zurück