FC Einheit Bad Berka e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 24.ST

Wachsenburg/Haarh.   SG Kranichfeld
Wachsenburg/Haarh. 4 : 2 SG Kranichfeld
(2 : 1)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   24.ST   ::   26.05.2018 (12:00 Uhr)

Eigene Chancen nicht konsequent genug genutzt

Die A-Junioren der SG SpVgg. Kranichfeld haben ihr Auswärtsspiel bei der SG Wachsenburg Haarhausen unnötig mit 4:2 (2:1) verloren. Unsere Nachwuchself kam gut ins Spiel. Nach einer Flanke von Tim Sonnet hat Ali  Haidar Akbari die erste Chance. Er verzieht den Ball aber aus guter Position übers Tor (2.). Nach einer Flanke von Leon Nottrodt ist es Eric Knappe, der unser Team nach elf Minuten in Führung bringt.

Die Hausherren, die ihre Sturmspitzen immer wieder mit langen Flanken ins Spiel bringen, gleichen nach 20. Minute aus. Eine Ecke wird perfekt in den Strafraum geschlagen und per Kopf unhaltbar verwandelt. Sieben Minuten später verhindert Torhüter Simon Block die Führung der Hausherren, als er einen aus kurzer Distanz geschossenen Ball mit einem Reflex zur Ecke klären kann. Bei 2:1 für die Haarhausener sieht er aber unglücklich aus. Zwar kommt der Stürmer der Hausherren aus neun Metern frei zum Schuss. Der Ball gleitet Simon Block aber durch die Beine. Einen höheren Rückstand kann  aber der Torhüter, der von den B-Junioren ausgeliehen wurde, in der 44. Minute mit einer weiteren Glanzparade verhindern.

Den Ausgleich kann Georg Hundshagen unmittelbar nach dem Wiederanpfiff markieren. Nach einem verunglückten Freistoß kommt der Ball zu unserem Verteidiger, der aus acht Metern zum 2:2 trifft (47.). Danach verpassen es unsere A-Junioren, die jetzt überlegen sind, aus ihren weiten Chancen Kapital zu schlagen.

In der 57. Minute kann Simon Block noch einen Freistoß der Hausherren parieren. Fünf Minuten später verschätzt er sich aber. Ein Freistoß aus gut 25 Minuten senkt sich über ihn in den linken oberen Winkel (60.). Das 3:2 bringt unsere A-Junioren aus dem Tritt. Die Entscheidung fällt in der 75. Minute. Nach einem Konter werden Verteidiger und Torhüter ausgespielt und der Haarhausener Stürmer braucht das Leder nur noch zum 4:2-Endstand einschieben.

 


Quelle: nb
Zurück