FC Einheit Bad Berka e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 11.ST

SG TSV Langewiesen   SG Bad Berka
SG TSV Langewiesen 2 : 3 SG Bad Berka
(1 : 1)
B-Junioren   ::   Kreisliga   ::   11.ST   ::   11.11.2017 (10:30 Uhr)

Viele gute Torchancen liegengelassen

Die B-Junioren des FC Einheit Bad Berka haben das dritte Meisterschaftsspiel in Folge gewonnen und ihren Tabellenplatz 7 gefestigt. Bei der SG TSV Langewiesen holen sie einen hochverdienten 3:2 (1:1)-Erfolg. Diese hätte aber deutlich höher ausfallen müssen, da viele hochkarätige Chancen sträflich liegengelassen wurden.

Die Führung gelingt Wilhelm-Alexander Podschun bereits nach acht Minuten. Er erläuft einen Steilpass aus der eigenen Hälfte. Der Torhüter der Gastgeber läuft heraus, kann den Ball aber nicht packen. Willi umkurvt ihn und schießt zum 0:1 ein. Tim Hasenbalg hat vier Minuten später bereits das 2:0 auf dem Fuß, nachdem er den Ball nach einem Freistoß am Fünfmeterraum erhält, aber das Leder nicht im Gehäuse unterbringen kann.

Der Ausgleich für die Gastgeber kommt aus dem Nichts. Ein Freistoß aus der eigenen Hälfte kann von der Bad Berkaer Abwehr nicht geklärt werden. Der Ball landet schließlich bei Collin-Maurice Scholz, der aus kurzer Distanz einschießt (16.).

In der Folge haben die Bad Berkaer drei weitere Großchancen. Nach einem Konter scheitert Arne Kobbert (31.) am Schlussmann der Gastgeber, der noch in der gleichen Minute auch gegen Ferdi Aksoy klären kann. Und keine 60 Sekunden später schafft es auch Tim Hasenbalg erneut nicht, den Ball in das Langewiesener Gehäuse zu schlagen. 

Nur sechs Minuten nach dem Wechsel macht er es dann besser. Der eingewechselt Dominic Baumbach legt nach einem Konter im Strafraum den Ball auf Tim Hasenbalg, der das Leder jetzt zum 1:2 nur noch über die Linie schießen muss.

Völlig unnötig ist dann der erneute Ausgleich durch die Hausherren. Statt den Ball an der eigenen Grundlinie im Strafraum ins Aus zu schießen, lässt man die Gastgeber gewähren. Niklar Kiessling lässt sich die Chance nicht nehmen und schießt aus kurzer Distanz zum 2:2 (50.) ein.

Danach haben die Bad Berkaer in einer hektisch werdenden Schlussphase die Entscheidung zu ihren Gunsten gleich mehrfach auf dem Fuß. Dominic Baumbach bringt zunächst Tim Hasenbalg in Szene (58.), der den Ball aber zu weit vom Fuß abspringen lässt und somit die nächste Chance verpasst. Dann ist es nur eine Minute später Timm Schaumberg, der frei vor dem Langewiesener Schlussmann Max Lämmer auftaucht, diesen aber direkt anschießt. Nicht besser macht es Dominic Baumbach, der in der 63. Minute ebenfalls den Torhüter anschießt.

Den umjubelten Siegtreffer fällt dann nach einem Freistoß. Der Langewiesener Schlussmann kann den Ball nur an die Latte ablenken. Der eingewechselte Neo Aksoy ist zur Stelle und köpft aus kurzer Distanz zum 3:2 (71.) für Bad Berka ein.

 


Quelle: nb
Zurück