FC Einheit Bad Berka e.V.

Erster Titel 2020

Frank Unrein, 05.01.2020

Erster Titel 2020

Sonntag, 05. Januar 2020. Ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr wünschen die E- und D-Junioren.

Vom 03.01. bis 05.01. war auch in diesem Jahr in der Jahnsporthalle von Arnstadt wieder mächtig was los. Zum 17. ARNstrom- und 7. Kinder- und Jugend-ARNstrom-Pokal, einem Budenzauber mit einer Vollbande, immerhin 3 Männerturniere sowie Jugendturniere in den Altersklassen E bis B wurden gespielt, lud uns, die E1 des FC Einheit Bad Berka, der SV 09 Arnstadt herzlich ein und präsentierte folgendes Teilnehmerfeld: die E1 (Kreisoberliga) und E2 (Kreisliga) der Gastgeber, die SG Wachsenburg Haarhausen (Kreisoberliga), die SG Eintracht Kirchheim 46 (Kreisliga) und die SG SV 1951 Gaberndorf/FV Blau-Weiß Niederzimmern (Kreisliga).

Spätestens nach dem vorletzten Turnierspiel als kurz die Hymne der Eisbären anklang, war bereits der Traum vom ersten Turniersieg im neuen Jahr Realität. Auch wenn Fußballer kaum „Könige auf dem ewigen Eis“ sind, ist dieser Ohrwurm auch bei unseren jungen Kickern längst angekommen.

Obwohl wir auch heute das Turnier aufgrund einer wiederholt sehr geschlossenen Mannschaftsleistung dominieren konnten, durften sich  die Jungs aller beteiligten Mannschaften als kleine „Könige“ fühlen. Denn, egal ob U10- oder U11-Spieler, alle zeigten, welches große Potential und Kämpferherz in ihnen steckt. Und so sollte man auch mit den Teams auf den Ehrenrängen in naher Zukunft im KFA Mittelthüringen rechnen. Das gilt besonders für die noch in der Kreisliga kickenden Mannschaften.

Aufgrund der größeren Erfahrung konnten sich am Ende die drei in der Kreisoberliga spielenden Teams durchsetzen und die Medaillenränge unter sich ausmachen.

Unsere Jungs konnten, trotz „neuer Aufstellung“, nahtlos an die im alten Jahr in Bad Lobenstein gezeigten Leistungen anknüpfen. Ja, es gab sogar einige Parallelen.

Wieder starteten wir furios in den Wettkampf, Kantersieg gegen die „Nachbarn“ der SG SV 1951 Gaberndorf/FV Blau-Weiß Niederzimmern (8:0). Gespielt wurde diesmal 10 Minuten, 1 zu 5 und wir nutzten oft gekonnt die Bande als zusätzlichen „6. Feldspieler“. Auch im nächsten Spiel zeigten wir uns hellwach. Gegen den späteren Zweiten, die SG Wachsenburg Haarhausen, hieß es am Ende, und das nicht unverdient, 6:0. Bereits nach Sekundenbruchteilen, nach Anpfiff des Schiris, zappelte das Spielgerät bereits im gegnerischen Tor, so schnell konnten die Gastgeber gar nicht die Stoppuhr starten!

Jeder Spieler bekam, wie immer ähnliche Einsatzzeiten, Pepe im letzteren Match sogar einmal als Torwart. Auch auf anderen Positionen wurde variiert, trotzdem ging es immer wieder mit großem Einsatz und hoher Ballsicherheit in Richtung gegnerisches Gehäuse. Die Gastgeber der SV 09 Arnstadt (Turnierdritter) mussten sich jetzt trotz intensiver Verteidigungsarbeit geschlagen geben (3:0), auch die SG Eintracht Kirchheim 46 zeigte eine sehr engagierte Leistung (4:0) und bei jüngeren Gastgebern war zum Schluss etwas die Luft raus (8:0) und unsere Mannschaft wollte immer noch nur eins, weiter Fußball spielen. Und das auch noch nach der Siegerehrung mit dem neu gewonnenen Ball.

Semi, wiederum Torschützenkönig des Turniers, bekam sogar etwas Lektüre für die Vorbereitung auf seinen Deutschunterricht nächste Woche überreicht!

Vielen Dank, besonders auch an die rührigen Gastgeber, sagen: Fiete Roland, Pepe Jänicke (1), Constantin Pohl (1), Tyson Schleder (1), Lennis Kräuter (1), Niklas Gerstenhauer (3), Malcolm Athenstedt (3), Jannik Werner (5), William Eckardt (1) und Semi Bietzke (13).

Und übrigens unsere D1-Junioren (U12, Landesliga) konnten sich bereits am Samstag an gleicher Stelle in einem sehr starken Teilnehmerfeld behaupten. Dabei wurden einige Achtungserfolge und ein überragender 3. Platz erreicht.

FC Rot-Weiß Erfurt (Talenteliga, 1:3), FSV Wacker 90 Nordhausen (Talenteliga, 6:1), JFC Gera (Talenteliga, 1:3), JFV Eichsfeld Mitte 2015 (Landesliga, 2:0), SC 1903 Weimar (Landesliga, 2:1) und SV 09 Arnstadt (Kreisliga, 3:0).

Endstand:

FC Rot-Weiß Erfurt 33 : 3 Tore 18 Punkte

JFC Gera 15 : 5, 15

FC Einheit Bad Berka 15 : 8, 12

SV 09 Arnstadt 6 : 16, 5

JFV Eichsfeld Mitte 7 : 13, 4

FSV Wacker Nordhausen 7 : 24, 4

SC 1903 Weimar 3 : 17, 2

 

Glückwunsch an: Johannes Stiem, Luca Schönemann, Laurenz Budde, Friedrich Buhrbanck, Sebastian Frank und Jannik Helgert.


Quelle:dr.frank.u