Willkommen auf der Homepage des
FC Einheit Bad Berka

Saisonabschluss und Saisoneröffnung!!!

Frank Unrein, 06.09.2020

Saisonabschluss und Saisoneröffnung!!!

Eine kleine Kolumne zu einem wunderschönen und auch erfolgreichen Wochenende.

In diesem Jahr ticken die Uhren ja bekanntlich anders. In der abgelaufenen Saison gab es kein Happy End für unsere heutigen U12-Junioren (D 2)  hinsichtlich eines möglichen Triple-Erfolgs, keine Abschlussfeier und auch kein zusätzliches Trainingslager, mit dem wir in der Vergangenheit gemeinsam mit unserem älteren Jahrgang gute Erfahrungen sammeln konnten. Es gab aber mehrere Trainer, besonders im D- und E-Junioren-Bereich, ich glaube, Namen müssen nicht genannt werden, sie machen das nämlich schon seit Jahren mit viel Enthusiasmus und Ehrgeiz, welche auch in den gesamten Sommerferien den Kindern einen geregelten Trainingsbetrieb ermöglichten, egal ob 10 oder gar nur ein Kicker auf dem Platz stand.

Für unsere frischgebackenen jüngeren D-Junioren kam unserem Cheftrainer Henning eine gute Idee, eine gleichzeitige Abschlussfeier und Saisoneröffnung, in diesem Jahr „in kleinerem Kreis“ und zwar im „Schullandheim Gerstenhauer“ im beschaulichen Barchfeld an der Ilm. Gemeinsam mit der Chefin der Einrichtung Sindy, sorgte er dafür, dass sowohl außerhalb als auch im Haus, am Tag und auch in der Nacht, die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten wurden. Fehlte nur noch die Grundversorgung. Diese war innerhalb nur eines Vormittags und nach gefühlt hundert WhatsApps mehr als gesichert. Vielen Dank an unsere fleißigen und rührigen Eltern.

Ein Höhepunkt des Tages war für unsere Jungs, neben den vielen sportlichen Möglichkeiten, wie Tennis, Tischtennis, natürlich Fußball, Klettern und Hüpfen, … , das Überreichen der neuen Trainingsanzüge, gesponsert von der Firma Jan Fröbel, einem Garten- und Landschaftsbauunternehmen aus Kranichfeld. Vielen Dank dafür, so etwas ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.

Bis in die „späte Nacht“ wurde dann zusammen gefeiert, nur die Jungs waren unermüdlich bis zur Körperpflege und Nachtruhe unterwegs. Und das vor dem ersten Pflichtspiel der Saison?

Aber „pünktlich“, 6.00 Uhr, begann das Aufstehen sowie Zusammenpacken und nur 90 Minuten später saßen alle gemeinsam am Frühstückstisch unter freiem Himmel, um sich ausgiebig zu stärken.

8.30 Uhr hieß es dann, auf zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison und auch in der neuen Altersklasse, 30 km nach Rudolstadt zum Kleinfeldsportplatz Schillershöhe im Ortsteil Volkstedt. Unser Gegner in der Vorrunde des Thüfleiwa-D-Junioren-Pokals in Mittelthüringen, die SG SV 1883 Schwarza 2., Kreisliga Staffel 4. Die Rudolstädter und Saalfelder Jungs waren unserer Mannschaft auf den ersten Blick körperlich und altersmäßig klar überlegen, zwei bis drei Köpfe länger. Für unser Team aber war etwas anderes viel wichtiger, ein weiterer Höhepunkt, erstmals durften wir die nigelnagelneuen Trikots überstreifen, auch hier vielen Dank an die großzügige Sponsorengemeinschaft ...

Über den Spielverlauf staunten dann die Zuschauer und Fans beider Mannschaften. Mit perfekt vorgetragenen Angriffen über die Außenbahnen, immer wieder die gesamte Breite des Spielfeldes nutzend wurde der Gegner regelrecht an die Wand gespielt. Das Match war eigentlich bereits nach 5 min beim Stande von 4:0 für uns entschieden. So sah das auch der Schiedsrichter, der nur eine Nettospielzeit von 10 min im Spielbericht veranlagte. Aber unsere Jungs rannten mit großer Spielfreude, und in keiner Phase überheblich wirkend, unentwegt immer nur in eine Richtung, so dass es zur Halbzeit bereits 13:0 stand. Die Trinkpause fiel etwas länger aus, da Henning diesmal wirklich die Worte fehlten. Die waren auch unnötig, denn in den zweiten 30 min, mit veränderter Formation, das gleiche Spiel. Wir konnten das Ergebnis auf 18:0 hochschrauben.

Ein perfektes Wochenende. Jetzt heißt es für die nächsten Wochen, nicht nachlassen und weiter diszipliniert trainieren. Nicht jede Woche gibt es das gute Frühstück im „Schullandheim Gerstenhauer“!

Vielen Dank an alle Beteiligten sagen: Fiete Roland, Constantin Pohl, Lennis Kräuter (2 Tore), Max Juretzko, William Eckardt (2), Jannik Werner (1), Pepe Jänicke (6), Semi Bietzke (6), Tyson Schleder, Rocco Dammaschk, Sebastian Juhasz, Sami Ayari (1) und Timon Hofmann sowie das Trainerteam.


Quelle:dr.frank.u