Willkommen auf der Homepage des
FC Einheit Bad Berka

Testspiel statt Punktspiel

Frank Unrein, 02.11.2020

Bereits  am Freitag sagte die SG TSV 1914 Berlstedt/Neumark kurzfristig das für Samstag angesetzte Punktspiel ab!!! Da im November kein Ball rollen darf, wollten wir aber unbedingt noch einmal spielen. Ein großes Dankeschön deshalb  an den FC Erfurt Nord, der spontan zusagte und am Halloweensamstag im Stadion Hinterm Forst vorspielte.

Am Ende waren wir froh, dass es nur ein Testspiel war, von unserem 11 köpfigen Kader standen uns nur 7 Spieler zur Verfügung. Philipp, Adam und Max waren noch im Urlaub und Samstag früh musste Vince krankheitsbedingt noch absagen. 

Der Gegner zeigte sich aber fair und so spielte man 3x15min im Modus 1 zu 6. Die Gäste traten mit einer gemischten F- und G-Mannschaft an und hatten den Vorteil von vier Wechselspielern.

Wir nutzen das Testspiel und probierten trotz Personalnot das ein oder andere aus. So kamen Lennis und Emil C. im Tor zum Zuge und unser Stammkeeper Emil Melle tat was für seine Kondition und spielte im Mittelfeld.

Von Anfang an waren die Nordler läuferisch und geistig auf der Höhe und störten uns früh im Spielaufbau und so lag man nach einem Doppelschlag bereits nach 6 Minuten 0:2 hinten. Durch zu leichte Ballverluste und inkonsequentes Zweikampfverhalten machten wir uns das Leben selber schwer. Jonas hatte kurz vor der Pause die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer, scheiterte aber knapp. In der 19. Minute kassierte man das 0:3, ehe uns durch Emil Melle nur zwei Minuten später der Anschlusstreffer zum 1:3 gelang. Mit dem Pausenpfiff gelang Ben das 2:3 und plötzlich waren wir wieder im Spiel. Gut eingestellt wollten wir in der 3. Halbzeit nochmal alles raushauen und uns gegen die drohende Niederlage wehren. Statt dem Ausgleich markierte Erfurt aber  in der 36. Minute das 2:4. 

Dann das Solo des Tages, Pferdelunge Ben eroberte sich den Ball in der eigenen Hälfte, nahm Tempo auf, umspielte noch drei Gegner und schoss mit einem satten Schuss ins linke, untere Eck zum 3:4 ein. Geht da doch noch was, war jetzt die Frage? Leider nein, man merkte jetzt, dass man an diesem Tag nicht wechseln konnte und kassierte in den letzten Minuten noch zwei Kontertore zum 3:6-Endstand.

Das Ergebnis bleibt zweitrangig, wichtig war, dass die Jungs spielen und sich weiterentwickeln. Dabei hatten die G-Spieler der Erfurter Mannschaft schon ein gutes Spielverständnis und individuelle Fähigkeiten durchblicken lassen und uns wurde aufgezeigt, woran wir in Zukunft noch arbeiten müssen.

Wir alle hoffen dass wir zeitnah das Training wiederaufnehmen und unsere Jungs bald wieder auf den Platz anfeuern können.

Heute spielten: Lennis Treiber, Emil Cyriax, Ben Bauer(2), Scarlett Athenstedt, Emil Melle(1), Lennie Schwarz, Jonas Necke

Marcel Viezens


Quelle:dr.frank.u

Testspiel statt Punktspiel