FC Einheit Bad Berka e.V.

JETZT ANMELDEN fürs Family-Städteturnier Pfingstsonntag 9.6.

Jan Schumann, 16.04.2019

JETZT ANMELDEN fürs Family-Städteturnier Pfingstsonntag 9.6.

Der Countdown fürs STÄDTETURNIER 2019 läuft...

ANMELDUNG bitte bis 30. April per Whattsapp an Schu 0163/6381394

In diesem Jahr machen wir das Städteturnier zum Pfingst-Turnier. Am Sonntag (9.Juni) laden Flunki
und Schu wieder im Namen des FC Einheit Bad Berka zum Kicken, Schlemmen und Feiern für
Jedermann ins Ilmtal-Stadion ein.

Die gute alte Bad Berkaer Tradition haben wir 2017 und 2018 auch
dank eurer Unterstützung erfolgreich wiederbelebt. Deshalb zählen wir erneut auf Eure Teilnahme,
reges Mit-Organisieren der Aktiven und 400 begeisterte Zuschauer.

Das Familien-Fest mit freiem
Eintritt, Riesen-Tombola, Hüpfburg und Kinderschminken von 10 bis 18 Uhr lassen wir mit einer
Public-Viewing-Party (Nations-League-Finale) auf der Tribüne ausklingen, denn Montag ist Feiertag!

Was ist neu?

Die Anzahl der höherklassigen Spieler wird begrenzt. Heißt: Jede Mannschaft darf maximal drei Kicker aus der Kreisoberliga oder höher auf dem Feld haben. Wie immer muss mindestens eine Frau, oder ein Jugendlicher (unter 16 Jahre) oder ein Oldie über 50 spielen. Der Oldie muss nicht mehr 60 Jahre alt sein. Gespielt wird mit 1 Torhüter und 6 Feldspielern in
4 Gruppen auf 4 Kleinfeldern über je 15 Minuten.

Das Mitbringen alkoholischer Getränke ist tabu, da
unsere Vereins-Mitglieder sich voll reinhängen, um euch mit allerlei Speis und Trank für den guten
Zweck zu versorgen.

Die Startgebühr beträgt 30 Euro. Für 20 echte Pokale für alle, 4 ausgebildete
Schiedsrichter, Versicherung und umfangreiches Rahmenprogramm.

Du willst ein Team anmelden?
Dann schreib mir einfach per WhattsApp oder ruft an (Tel. 0163/6381394) und überweist bis spätestens 30. April die Startgebühr an IBAN den Schrecklichen:
DE72820641880005130140. 

Wir freuen uns auf Euch!

HIER NOCHMAL DER PRESSE-ARTIKEL VON 2017:

FUSSBALL-SPEKTAKEL HINTERM FORST

Fast 10 Jahre mussten die Bad Berkaer auf diesen Moment warten. Dann war es endlich soweit. Sie hatten ihr Städteturnier wieder. Entsprechend groß die Resonanz am vergangenen Samstag in der neuen Ilmtal-Arena, die sich eindrucksvoller denn je als perfekte Kulisse mit Top-Bedingugen erwies. Rund 150 Zuschauer erlebten 250 Fußballer von Jung bis Alt, weiblich und männlich in 20 Teams.

Die Freizeit- und Firmenteams aus Bad Berka und Umgebung lieferten sich über knapp 8 Stunden einen tollen Wettkampf-Marathon. Von der Zentralklinik, über die Feuerwehr bis zur Stadtverwaltung wollte keiner das Städteturnier RELOADED verpassen. Auch Bürgermeister Volker Schädel war mit von der Partie und zeigte sich vom XXL-Familentag hinterm Forst begeistert. Auf Facebook schrieb er nach dem Turnier: "Gelungenes Städteturnier Reloaded. Auch die Stadt war mit Stadträten, Mitarbeitern und Freunden vertreten und erreichte Platz 16 von 20 Mannschaften. Danke an das Orgateam Florian Schönelfeld, Jan Schumann und den FC Einheit Bad Berka. Großartige Leistung und auf ein neues 2018." Damit meinte er nicht zuletzt die tolle Arbeit der vier Schiedsrichter und aller Helfer hinter der Verkaufstheke.

Jubeln durften nach einem dramatischen Finale gegen die die Truppe der "Versicherung Uwe Berg" am Ende die Bad Berkaer Junioren im Team "Röder Böden". Neben den vier Kleinfeldern tobten sich die Kleinsten auf der Hüpfeburg aus oder ließen sich vom Trainer-Duo des DFB-Mobils neue Tricks zeigen. Nach der Siegerehrung, bei der sich jede Mannschaft einen Pokal und viel Applaus abholen durfte, war noch lange nicht Schluss. Im Rahmen der Aftershow-Party und Vereins-Tippspiel-Abschlussfeier ließen alle Teilnehmer den Abend bei Bier, Cocktails, Bratwurst, lockeren Gesprächen, viel Musik und ausgelassenem Tanz auf der historischen Tribüne ausklingen. Schon jetzt steht fest: die Tradition soll wieder ein fester Termin im Bad Berkaer Veranstaltungskalender werden.  Beim nächsten Mal entweder zu Pfingsten oder am ersten Sommerferien-Wochenende. 

HIER SEHT IHR DIE  FOTOS!

Die Ergebnisse im Detail:

 


Quelle:schu


Zurück