FC Einheit Bad Berka e.V.

Souverän in Neustadt an der Orla

Frank Unrein, 18.12.2017

Die letzten beiden vorweihnachtlichen Hallenturniere führten unsere F1- und E1-Junioren am Wochenende nach Neustadt an der Orla, eine Kleinstadt im Saale-Orla-Kreis, in den Osten Thüringens. Wir folgten der Einladung der SV Blau Weiss '90 Neustadt in die große Sport- und Festhalle, immerhin Heimstätte des Hallenlandesmeisters im Männerbereich 2017.

Den Anfang machten am Samstagnachmittag die F-Junioren mit 10 Teams. Wir wollten dieses gut organisierte Turnier besonders dafür nutzen, unser Zusammenspiel auf dem Hallenparkett zu verbessern. Eine Platzierung sollte an diesem Tag eher eine untergeordnete Rolle spielen. Die vier Gruppenspiele wurden in souveräner Manier siegreich gemeistert. Der FSV Orlatal (5:0), die SV Lobeda 77 (3:0), die SG SV 1883 Schwarza/FC Einheit Rudolstadt (3:1) und die Zweite des Gastgebers SV Blau Weiss '90 Neustadt (3:0) hatten nicht die Spur einer Chance.

Im Halbfinale dann gegen SV Grün Weiß Tanna der erste Dämpfer. Drei Minuten vor Schluss gingen wir mit 0:1 in Rückstand. Was dann aber wieder passierte zeichnet unsere Mannschaft absolut aus. Keiner ließ den Kopf hängen, keine Resignation, sondern mit absolutem Willen marschierten wir weiter Richtung gegnerisches Tor. In den verbleibenden drei Minuten drehten wir das Spiel und siegten noch 3:1. Unser bestes Spiel haben wir uns dann für das Finale aufgehoben. Einen spielstarken Gegner,  den FC Saalfeld ließen wir zu keinem Zeitpunkt ins Spiel kommen. Mit tollen Kombinationen gestalteten wir das Finale erfolgreich und gewannen souverän mit 3:0.

Viel wichtiger als der Turniersieg war aber, dass die Mannschaft ihre Tore gekonnt rausgespielt hat. Jeder hat für den anderen gekämpft, der Zusammenhalt war großartig. Das bestätigt auch unsere Torschützenliste. Mit Niklas hatten wir zwar den zweitbesten Torschützen des Turniers (5 Treffer), aber Tyson (5), Semi (4), Lycka (3) und Malcom (3) standen ihm in keiner Weise nach.  Absolut gerechtfertigt wurde außerdem unser Kapitän Semi, der heute überragend Regie führte, zum zweitbesten Spieler des Turniers gewählt. Diesen Titel hätte sicher auch Max verdient gehabt, welcher zwar kein Tor erzielen konnte, aber durch sein sehr kluges Aufbau- und tolles Stellungsspiel immer wieder die Mannschaft nach vorne getrieben hat. Toller Tag, tolles Turnier, tolle Mannschaft: Fiete Roland, Max Juretzko, Semi Bietzke, Niklas Gerstenhauer, Tyson Schleder, Malcolm Athenstedt und Lycka Röder.

Am Sonntagvormittag griffen dann unsere E1-Junioren ins Geschehen ein, und das ebenfalls mit Bravour. Wieder einmal ungeschlagen, diesmal sogar ohne Gegentor und trotzdem „nur“ Platz 2 unter den neun Teilnehmern. In der Vorrunde gegen den FC Saalfeld II (5:0), wie wir jüngerer Jahrgang, FC Chemie Triptis (4:0) und das „Endspiel“ um den Gruppensieg gegen die 2007er des Gastgebers SV Blau Weiss '90 Neustadt I (0:0). Mit Vorpressing und wuchtigen Schlägen versuchten sie unseren spielerischen Mitteln entgegen zu wirken. Am Ende dann doch ein leistungsgerechtes Unentschieden mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten.

Im Halbfinale wartete auf uns eine sehr gefällig spielende Mannschaft des FSV Orlatal, aber letztendlich sprang auch hier für uns ein nie gefährdeter 3:0-Sieg heraus. Überraschung im Halbfinale 2, die Gastgeber verloren, in dieser Höhe unerwartet, gegen den FC Saalfeld I mit 0:5.

Finale!!! Schnell erzählt. Wir waren die klar bessere Mannschaft, fünf hochkarätige Torchancen, das Gehäuse war zu „klein“ und die 8 Minuten diesmal zu „kurz“! Siebenmeterschießen, jeweils 3 sehr gute Schützen, einmal Pfosten 2:3. Silber! Aus einem sehr homogenen Team wurden dann noch Friedrich als drittbester Torschütze und Jannik als Spieler des Turniers gewählt. Eine kleine Zugabe für die wie schon am Vortag beste Mannschaft des Turniers, was uns, und das sollte uns sehr stolz machen, auch an beiden Tagen unsere Gegner bestätigten. Unsere Jungs ernteten hier in Neustadt viel Lob und Sympathie. Super gemacht: Luca Schmidt, Jannik Helgert, Luca Schönemann (3 Treffer), Ben Panzner (1), Jakob Heinrich (1), Julian Schultais (1) und Friedrich Buhrbanck („5,5“).

Wir wünschen allen unseren Fans frohe Weihnachtstage, Zeit zur Entspannung und zur Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge (außer Fußball) sowie viele Lichtblicke im kommenden Jahr (fußballerisch)!!!


Quelle:henning + dr.frank.u

Souverän in Neustadt an der Orla

Zurück