FC Einheit Bad Berka e.V.

F1 verteidigt Zyprian-Cup

Frank Unrein, 19.02.2018

Sonntag, 18.2.2018, zum vorletzten Mal in dieser Saison sind wir in den Hallen Thüringens unterwegs. Und zum wiederholten Mal, nach dem Turnier im November heißt der Gastgeber OTG 1902 Gera (Ostvorstädtische Turngemeinschaft) und mit der Sporthalle „Ossel“ ist auch der Schauplatz der gleiche. Die inzwischen 116jährige „Alte Dame“ war ja nach einer dreimonatigen „Reha“ aufgrund eines eingestürzten, alten Lüftungsschachtes bis Anfang November aus Gründen der Sicherheit gesperrt, aber die volle Leistungsfähigkeit des „Patienten“ ist jetzt wieder mehr als hergestellt.

Diesmal ging es wieder um den Pokal der Physiotherapie Nadine Zyprian, den begehrten ZYPRIAN-CUP. Die F1-Junioren des FC Einheit Bad Berka konnten ihren Vorjahreserfolg von vor genau 51 Wochen wiederholen. Und das unangefochten in souveräner Manier.

In diesem Jahr waren, auch aufgrund der Witterungsverhältnisse und des anhaltenden Erkältungswetters, nur sieben Mannschaften angereist. So wurde kurzfristig Im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Auch wir hatten drei Ausfälle zu verzeichnen, Antek, Rocco und Tyson, trotzdem konnten wir ein überragendes Team aufbieten. Wie schon so oft in dieser Saison gingen unsere Jungs mit höchster Konzentration in dieses Turnier. Uns zeichnete eine große Laufbereitschaft aus, immer wieder wurden auf dem relativ kleinen Spielfeld auch "Eins-gegen-eins-Situationen" gesucht und so die entsprechenden Räume gegen tief stehende Gegner geschaffen. Sehr oft wurde auch der besser postierte Nebenmann gesucht und dann auch mit wunderschönen Toren abgeschlossen. Unserem Angriffsdruck konnte heute keine Mannschaft etwas entgegen setzen. Ungeschlagen und mit sechs Punkten Vorsprung ließen wir heute den Gegnern nicht der Hauch einer Chance.

Die SG Braunichswalde 1898 (2:1), der TSV 1880 Rüdersdorf (2:0), die SG OTG 1902 Gera (3:0), der VFB 09 Pößneck (6:0), der Lusaner SC 1980 (4:0) und die SG Thüringer SV Wünschendorf/ FC Thüringen Weida (4:0) wurden auf die Plätze verwiesen.

Stellvertretend für unsere heute sehr geschlossene Mannschaftsleistung konnte Max heute völlig verdient einen der Pokale als „Bester Spieler“ entgegen nehmen. Neben ihm das gesamte Team: Semi Bietzke (10 Turniertreffer), Niklas Gerstenhauer (7), Max Juretzko (3), Malcolm Athenstedt (1), Constantin Pohl, Fiete Roland und Luca Schmidt.


Quelle:dr.frank.u

F1 verteidigt Zyprian-Cup

Zurück