FC Einheit Bad Berka e.V.

Dem FCC (fast) ebenbürtig!

Frank Unrein, 24.03.2018

Die wenigen Sonnenstrahlen in dieser Woche hatten es nicht geschafft den Kunstrasenplatz im Ilmtal-Stadion vollständig von Schnee und Eis zu befreien. Das schaffte aber Henning Gerstenhauer, Chefcoach der F1-Junioren mit einer kleinen Schar fleißiger Helfer. Das Spiel konnte pünktlich 17.00 angepfiffen werden.

Die Spieler beider Mannschaften dankten es ihm mit einem hochklassigen Match auf F-Junioren-Niveau. Es entwickelte sich sofort ein Spiel auf absoluter Augenhöhe. Beide Mannschaften zeigten sich sehr lauffreudig, gaben keinen Ball verloren und arbeiteten sich immer wieder im Vorwärtsgang hochkarätige Chancen heraus. Allerding wurden diese durch die beiden überragenden Torhüter verhindert.

Mit einem gerechten 0:0 ging es nach 20 Minuten in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel erhielten jetzt alle Ersatzleute, unter anderem auch zwei Gastspieler des Jahrganges 2010 aus Kranichfeld, ihre Einsatzchance. Dadurch ging natürlich die Grundordnung verloren, was die Jungs aus Jena auch eiskalt bestraften, 0:4. In der Breite war der FC Carl Zeiss Jena besser aufgestellt.

Im letzten Drittel war dann zu Beginn wieder fast die Stammformation auf dem Platz und wir waren sofort sehr gut im Spiel. Mehr als das Ehrentor durch Tyson sollte uns aber heute nicht gelingen. Dieses Drittel haben wir aber auch verdient mit 1:0 gewonnen.

Trainerfazit: Wir konnten gegen eine nicht nur körperlich überlegene sondern auch sehr zweikampfstarke Mannschaft jederzeit mithalten. Allerdings kamen wir heute mit unseren Dribblings nur schwer durch und haben teilweise zu wenig kombiniert. Trotzdem hat keiner der Jungs jemals aufgesteckt, doch leider wollten keine weiteren Tore mehr fallen. In einem Pflichtspiel geht die die Party höchstwahrscheinlich Unentschieden aus. Solche Spiele bringen die Mannschaft aber trotzdem auf jeden Fall in ihrer Entwicklung wieder einen weiteren Schritt voran. Und wir wissen jetzt auch, woran wir noch unbedingt arbeiten müssen. Und die Jungs haben das selber auch ganz genau gesehen. Trotzdem haben wir von den Trainern des FCC viel Lob erhalten. In der Sommerpause soll es eine Neuauflage im Ernst-Abbe-Sportfeld geben. Bis dahin: Antek Petzenka, Rocco Dammaschk, Constantin Pohl, Max Juretzko, Niklas Gerstenhauer, Malcolm Athenstedt, Tyson Schleder, Semi Bietzke, Fiete Roland, Lennis Kräuter und Oskar Nauber.


Quelle:dr.frank.u

Dem FCC (fast) ebenbürtig!

Zurück