FC Einheit Bad Berka e.V.

Sechs Neuzugänge und Eigengewächse verstärken den FC Einheit

Norbert Block, 01.07.2019

Sechs Neuzugänge und Eigengewächse verstärken den FC Einheit

Der FC Einheit Bad Berka verstärkt sich im Männer- und A-Juniorenbereich mit sechs Neuzugängen. Unter ihnen ragt Oliver Lange heraus, der acht Jahre Thüringenliga gespielt hat. Ferner kommen Paul (links) und Martin Menger (rechts), Kevin Sobeck und Franz Lubrich. Außerdem werden sechs Eigengewächse offiziell den Sprung in den Seniorenbereich machen. Von den A-Junioren kommen Paul Bärwolf, Johannes Gerlach, Georg Hundshagen, Eric Knappe, Angus Oschatz und Tim-Lucas Sonnet. Bis auf Eric Knappe haben aber alle Spieler bereits Einsatzzeiten bei den Senioren gehabt. Am längsten ist Paul Bärwolf dabei. Er spielt bereits seit zwei Jahren in der zweiten Männermannschaft, hat aber auch immer wieder die A-Junioren unterstützt. Zwei weitere A-Junioren, die mit vorzeitigem Spielrecht ausgestattet sind, haben ebenfalls schon Einsätze im Seniorenbereich gehabt und stehen bei Bedarf bereit. Der Spieler im Einzelnen:

Oliver Lange (26) kommt vom FSV Grün-Weiß Blankenhain nach Bad Berka. Der Stürmer, der nur eine Saison für die Löwen spielte, war in der vergangenen Saison der Top-Scorer der Lindenstädter. Der 26-Jährige, der in Weimar wohnt, erzielte zehn von 29 Treffern für die Landesklasse-Elf. Zuvor gehörte er acht Jahre lang der Thüringenliga-Kader des SC 1903 Weimar. Für den neuen Trainer Jan Hanke ist er damit kein Unbekannter. Oliver Lange wird bei Blankenhain übrigens von Marcel Boy (19) ersetzt. Der Kranichfelder hatte in der Jugend bis zu seinem Wechsel zum SC 1903 Weimar in Bad Berka gespielt.

Kevin Sobeck (26) ist ein Abwehrspieler. Er wechselt vom SV Am Ettersberg an die Ilm. Vier Jahre war er - vom SV Ballstedt kommend - dort aktiv. Mit dem SV Am Ettersberg schaffte er unter Trainer Mario Radecker den Aufstieg in die Kreisliga. Mit 16 Einsätzen gehörte der 180 Meter große Rechtsverteidiger zum Stammpersonal seiner Elf. Zwei Tore konnte er in der abgeschlossenen Spielzeit erzielen.

Franz Lubrich (23) ist ein torgefährlicher Mittelfeldspieler. Der Blankenhainer ist seit mehreren Jahren Stammspieler beim Kreisligisten SpVgg. Kranichfeld. Er erzielte in der abgelaufenen Saison neun von 37 Toren für die Zwei-Burgen-Städter.

Martin Menger (25) verfügt über reichlich Kreisoberliga-Erfahrung. Er spielte zwischenzeitlich bei FC Union Erfurt, aber ansonsten viele Jahre bei der SG Eintracht 62 Obernissa. Der Klettbacher war aber in der Saison 2017/18 mit seiner Mannschaft in die Kreisliga abgestiegen und sportlich sogar in die 1. Kreisklasse durchgereicht worden.  Zusammen mit seinem Bruder Paul gehörte der Angreifer mit acht Treffern in 19 Spielen noch zu den erfolgreichsten Torschützen seines Teams. Nun sucht er eine neue sportliche Herausforderung, zumal sein alter Verein in der neuen Saison auf eigenen Wunsch nur 2. Kreisklasse spielen wird.

Paul Menger (18) ist noch im A-Junioren-Alter. Er wechselt gemeinsam mit seinem Bruder Martin an die Ilm. In der vergangenen Saison kam er 17 Mal zum Einsatz in der 1. Männermannschaft der SG Eintracht 62 Obernissa. Er ist ebenfalls ein offensiver Spieler und erzielte in der vergangenen Saison acht Kreisliga-Tore.

Leon Nottrodt (18) ist kein Unbekannter in Bad Berka. Er spielte schon bei den B-Junioren eine Saison lang mit, ehe er noch einmal zu seinem Heimatverein FV Blau-Weiß Niederzimmern zurückkehrte. Als einziger Spieler des FC Einheit kann er von sich behaupten, er hätte gegen die Regionalliga-Mannschaft von FC Rot-Weiß Erfurt gespielt. Das Freundschaftsspiel verlor Niederzimmern am 23. Juni mit 0:17. Und der 18-jährige Verteidiger spielte insgesamt 24 Pflicht- und Freundschaftsspiele. Meist stand er in der Startelf. In Bad Berka wird er im Seniorenbereich wie bei den A-Junioren zum Einsatz kommen.

Tim-Lucas Sonnet (19) hatte in der vergangenen Saison bereits sieben Pflichtspieleinsätze in der ersten Männermannschaft mit 313 Spielminuten. Drei Mal lief er mit der Startelf auf. Bei seinen weiteren acht Spielen mit der Einheit-Reserve hat er nahezu durchgespielt. Mit fünf Toren, davon vier mit der 2. Mannschaft, und als Vorlagengeber trug er sich in die Statistik ein.

Angus Oschatz (18) hat auch schon Kreisoberliga-Luft bei den Männern geschnuppert. Er kam in einem Spiel zu einem Kurzeinsatz. Bei seinen sieben Berufungen für die zweite Mannschaft spielte er jeweils durch und stärkte dabei nicht nur die Abwehr.  Gleich vier Tore und mehrere Assists schlugen bei ihm zu Buche.

Paul Bärwolf (19), der bereits seit Jahren zum Kader der Einheit-Reserve gehört, kam zu 14 Einsätzen - davon nur einmal von der Bank. Er hatte mit  1131 Spielminuten die sechstmeisten im Team.

Johannes Gerlach (18) lief fünf Mal mit der zweiten Mannschaft auf. Drei Mal konnte er für Bad Berka den Ball ins gegnerische Tor bugsieren.

Georg Hundshagen (18), der Kapitän der A-Junioren war, kam auf zwei Pflichtspieleinsätze in der zweiten Männermannschaft. Dabei hat er jeweils in der Abwehr ausgeholfen.

Eric Knappe (18) hatte noch kein Spielrecht für den Seniorenbereich. Insofern konnte er auch in der abgelaufenen Spielzeit auch noch nicht zum Einsatz kommen.

Max Röder (18) und Simon Block (18), die einen Jahrgang jünger sind, und daher in der neuen Saison noch für die A-Junioren spielen können, haben dagegen oft den Männerteams geholfen. Max Röder hat in neun Einsätzen - davon acht in der Startelf - für die Zweite zwei Tore erzielt. Simon Block hat als Torhüter fünf Spiele für die Zweite absolviert. Bei der ersten Mannschaft saß er in 18 Begegnungen als Ersatztorhüter auf der Bank.


Quelle:nb