Willkommen auf der Homepage des
FC Einheit Bad Berka

D-Juniorinnen : Spielbericht Verbandsliga, 3.ST

FSV Bad Salzungen   FC Einheit Bad Berka
FSV Bad Salzungen 4 : 1 FC Einheit Bad Berka
(2 : 0)
D-Juniorinnen   ::   Verbandsliga   ::   3.ST   ::   03.10.2020 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sophie Pfotenhauer

Assists

Mathilda Jautzer

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (16.min) - FSV Bad Salzungen
2:0 (22.min) - FSV Bad Salzungen
2:1 (35.min) - Sophie Pfotenhauer (Mathilda Jautzer)
3:1 (45.min) - FSV Bad Salzungen
4:1 (50.min) - FSV Bad Salzungen

Wenn der Endstand unwichtig ist...

Am 3. Spieltag der Verbandliga traten unsere D-Juniorinnen den weiten Weg nach Frauensee an, um dort dem FSV Silvester 91 Bad Salzungen  gegenüber zu stehen. Dieser trägt seine Heimspiele derzeit in Frauensee aus, weil im heimischen Werra-Energie Stadion die Umkleidekabinen saniert werden. Und von Anfang an war klar, dass das Spiel unseren Mädels alles abverlangen würde. Hatte doch der Gegner seine bisherigen Spiele alle hoch gewonnen. So war die Devise unseres jungen Teams - wieder überragend unterstützt von vier E-Juniorinnen - kämpfen für die Mannschaft bis zum Umfallen. Und das taten heute ausnahmslos alle Spielerinnen. Und zum Glück konnte unsere Julie Oschatz nach langer Verletzung und Genesung endlich wieder mit ihrem Team auf dem Platz stehen. 

Immer wieder versuchten unsere Mädels die energischen Angriffsversuche der Gegnerinnen zu unterbinden, was ihnen über weite Strecken der 1. Halbzeit auch prima gelungen ist. Doch gegen einen abgerutschten Schussversuch und gegen einen unhaltbaren Schuss waren sie leider machtlos und somit stand es zur Halbzeit 0:2 gegen uns. Zu Beginn der 2. Halbzeit dann plötzlich ein anderes Bild, unsere Mädels kämpften sich in die Partie und nach einem Schuss von Mathilda Jautzer konnte die Torfrau nur abklatschen und Sophie Pfotenhauer war zur Stelle und schob zum verdienten Anschlusstreffer 1:2 ein. Nun versuchten unsere Mädels alles um den Ausgleich her zustellen, doch leider sollte dieser nicht gelingen. Der Gegner war vor dem Tor einfach effektiver und nutzte eine sich bietende Chance zum 1:3. Als am Ende die Kräfte unserer Mädels schwanden, gelang Silvester noch das Tor zum Endstand von 1:4.

Doch unsere Mädels mussten auf keinen Fall die Köpfe hängen lassen. Sie können stolz sein auf das, was sie heute geleistet haben und sie wachsen immer mehr als Mannschaft zusammen. Dieser Entwicklung zuzuschauen macht einfach Spaß und lässt das Ergebnis einfach in den Hindergrund rücken.

Mädels.....weiter so!! Wir sind stolz auf euch :)

Man muss nicht immer gewinnen, um glücklich nach Hause zu fahren!


Fotos vom Spiel