FC Einheit Bad Berka e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, 4.ST (2015/2016)

FC Einheit Bad Berka   BSC Apolda
FC Einheit Bad Berka 2 : 3 BSC Apolda
(0 : 2)
1.Männer   ::   Kreisliga   ::   4.ST   ::   05.09.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcus Scharf, Conrad Nickel

Assists

2x Alexander Schilling

Gelbe Karten

Andre Fertich

Zuschauer

70

Torfolge

0:1 (8.min) - BSC Apolda per Kopfball
0:2 (22.min) - BSC Apolda
1:2 (52.min) - Conrad Nickel per Kopfball (Alexander Schilling)
2:3 (54.min) - BSC Apolda per Elfmeter
2:3 (64.min) - Marcus Scharf (Alexander Schilling)

Gute Gesamtleistung, schlechte Chancenverwertung: Einheit verspielt drei Punkte

Die erste Herrenmannschaft des FC Einheit Bad Berka hat den Sprung in die Spitzengruppe der Kreisliga verpasst. Im zweiten Heimspiel kassierte die Elf von Trainer Mario Radecker eine bittere 2:3-Niederlage.
In einem für die Zuschauer sehr attraktiven Spiel mit zahlreichen Torchancen, spielten die Kurstädter von Beginn an gefällig nach vorn. Der aus dem Urlaub zurückgekehrte Stürmer Frieder Schmidt hatte gleich in der Anfangsphase zwei bis drei hochkarätige Einschussmöglichkeiten, scheiterte aber am BSC-Schlussmann. Im Gegenzug fiel nach einem schnellen Konter über den rechten Apoldaer Flügel das 0:1 (8.), durch einen Kopfball von Michele Stephani in die lange Ecke der Rückstand. In der 22. Minute erhöhte Nico Müller mit einem ähnlich gut herausgespielten Angriff zum 0:2-Pausenstand, während die Bad Berkaer nach dem Doppelschlag bis zum Halbzeitpfiff verunsichert wirkten.
Nach dem Seitenwechsel rafften sich die Hausherren wieder auf und versuchten alles, um die Niederlage abzuwenden. Conrad Nickel setzte sich mit vollem Körpereinsatz mit einem wuchtigen Kopfball durch und verkürzte in der 52. Minute auf 1:2. Doch nur zwei Minuten später unterlief Verteidiger Andre Fertich ein Missgeschick im eigenen Strafraum, als der bei einer Freistoß-Flanke seinen Gegenspieler am Trikot zog und der Schiedsrichter sofort auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nico Müller verlud Jungkeeper Alexander Schmidt, der auch beim dritten Gegentor chancenlos war. Nicht aufsteckend, rannten die Bad Berkaer erneut an. Ein feiner Schlenzer von Julian Barth aus 20 Metern knallte an den Außenpfosten, auch Julian Creuzburg und Alex Schilling blieben glücklos. Doch dann erkämpfte Neuzugang Marcus Scharf in Co-Produktion mit Flügelflitzer Alexander Schilling den Ball auf der rechten Seite und netzte aus 10 Metern zum 2:3 ein. Spätestens jetzt waren die Zuschauer im Ilmtal-Stadion, wie die neue Anlage nach der millionenschweren Sanierung ab sofort genannt wird, völlig aus dem Häuschen. Zu einem Happy-End reichte es dennoch nicht. Auch in der Schlussphase fehlte den Gastgebern in unmittelbarer Tornähe die nie notwendige Durchschlagskraft und Konsequenz im Abschluss. Auch weil Steve Köditz im Kasten des BSC in vielen Eins-gegen-Eins-Situationen zur Stelle war.
Als wäre der Spieltag nicht unglücklich genug verlaufen, musste eine Platzwunde von Bad Berkas Andre Fertich auch noch in der Klinik mit zahlreichen Stichen genäht werden, nachdem er sich in einem Zweikampf verletzt hatte.
Am kommenden Samstag reist die Einheit zum Tabellenvierten Kromsdorfer SV und will mit einem Erfolgserlebnis den elften Tabellenplatz so schnell wie möglich wieder verlassen. Trotz einer Heimpleite gegen Fortuna Frankendorf, bleibt Wachsenburg Haarhausen Tabellenführer. Dahinter rangieren etwas überraschend gleich zwei Aufsteiger: Fortuna Griesheim und die SG Moorental.


Quelle: schu

Fotos vom Spiel


Zurück