FC Einheit Bad Berka e.V.

Fußballfest in Stadtilm, der Wahnsinn

Frank Unrein, 09.04.2018

„April, April, der macht was er will", eine alte Bauernregel, die jeder kennt. Pünktlich mit Beginn des vierten Monats hielt auch der Frühling in Thüringen Einzug. Der Winter hatte sich hartnäckig lange genug durch Februar und März gezogen. Im Nordosten Deutschlands hatte es zu Ostern sogar noch geschneit, damit ist nun Schluss. Das Hochdruckgebiet „Leo“ bescherte uns am Wochenende viel Sonnenschein mit fast schon frühsommerlichen Temperaturen. So ging es auch wieder auf allen Fußballplätzen heiß her.

In den Thüringer Schulen beginnt ab heute wieder der Unterricht, für unsere E1-Junioren eine „Englische Woche“ mit vier Punktspielen in der Kreisoberliga innerhalb von 10 Tagen und für die F1-Junioren die Vorbereitung auf das Halbfinale im KFA-Mittelthüringen-Kreispokal. Deswegen begann für unsere „Fußballverrückten“ sogar schon Karfreitag (!!!) wieder der Trainingsbetrieb, natürlich nur für diejenigen, die es in den Osterferien nicht in die Ferne zog.

Die F1-Karawane machte am Sonntag Station in Stadtilm beim gastgebenden FSV BW 90 zu einem freundschaftlichen Vergleich, dem immerhin bis dato Zweitplatzierten der F-Junioren-Kreisliga Staffel 4. Dafür für uns überraschender der eindeutige Enderstand von sage und schreibe 17:0 (5:0, 3:0, 9:0). Das bedarf natürlich einer Klärung, wir haben dazu den Chefcoach der F1 Henning Gerstenhauer befragt:

„Bei herrlichem Fußballwetter trafen wir zur Mittagsstunde auf sehr freundliche Gastgeber aus Stadtilm. Im Vorfeld einigten wir uns auf 3 Halbzeiten a 20 Minuten. Ihr Debüt im Einheit-Trikot gaben William Eckardt, Lennis Kräuter und Oskar Nauber. Alle drei zeigten, dass sie durch ihre gute Spielanlage, perfekt in unsere Mannschaft passen und krönten ihre sehr gute Leistung auch mit sehenswerten Toren. 

Auch alle weiteren Spieler zeigten, dass unsere vielen Hallenturniere, sich sehr positiv auf unser Kombinationsspiel ausgewirkt haben. Wir waren ständig in Bewegung, nutzten die gesamte Breite des Platzes, ließen den Ball laufen und kombinierten uns sehenswert in den Strafraum. In der „Box“ war teilweise das Positionsspiel noch nicht optimal und trotzdem hatten wir sehr viele gute Torchancen, welche wir auch in  viele schöne Tore ummünzten.

Unsere Gegner aus Stadtilm kamen kaum in die Zweikämpfe. Und wenn doch mal ein Konterversuch gestartet wurde, standen Rocco, Timi und Malcom hinten parat und liefen sehr klug viele Bälle ab. Besonders Malcolm unterstrich seine aktuell sehr gute Form mit vielen Vorstößen. Viele Balleroberungen, sicheres Passspiel, hohe Laufbereitschaft und hervorragende Übersicht, das zeichnete heute unser Mittelfeld mit Max, Niklas und William aus. Besonders Max zeigte sich als Taktgeber und spielte teilweise die Gegenspieler schwindelig.

Im Sturm hatten wir mit Semi, Tyson, Oskar, Lennis und Elias pfeilschnelle Spieler, welche immer gedanklich schneller waren als die gegnerische Verteidigung. Semi zeigte mal wieder seine ganze Klasse beim Abschluss, aber auch dass er sich weiterentwickelt und nun oft auch das Auge für den besser positionierten Mitspieler hat. Auch Tyson zeigte sich sehr spielfreudig und setzte seine Mitspieler oft sehr gut in Szene. Unser Küken Elias ist immer wieder ein Phänomen. Keine Angst vor den Großen, gewann er viele wichtige Zweikämpfe und verwandelte auch eiskalt seinen 9-m nach Spielende. Ein großes Kompliment gibt es heute für Luka Schmidt. 60 Minuten beschäftigungslos, zeigte er beim anschließenden 9-m-Schießen was für ein großes Torwarttalent er ist.

Besonders freut es mich, dass unsere 3 neuen sich so schnell integriert haben. Das zeigt einfach was wir für eine tolle Mannschaft haben. 

Wir sind für die kommenden Aufgaben sehr gut vorbereitet und haben diese Saison noch einiges vor …!“

Heute spielten: Luca Schmidt, Rocco Dammaschk (1), Malcolm Athenstedt (2), Max Juretzko (2), Niklas Gerstenhauer (1), William Eckardt (1), Tyson Schleder (1), Semi Bietzke (6), Tim Schmidt, Lennis Kräuter (2), Oskar Nauber (1) und Elias Rudolph.

Und wir erwarten euch, hoffentlich zahlreich, am kommenden Sonntag, den 15. April, zum großen Halbfinale im Mittelthüringen-Kreispokal gegen den SV 1951 Gaberndorf.


Quelle:dr.frank.u

Fußballfest in Stadtilm, der Wahnsinn

Zurück